46-Jähriger bedrohte Frau in Wiener Hundezone und trat Hund

In einer Wiener Hundezone wurde eine Frau mit einem Messer bedroht.
In einer Wiener Hundezone wurde eine Frau mit einem Messer bedroht. ©APA/HERBERT NEUBAUER (Symbolbild)
Ein 46-jähriger Mann hat am Samstagvormittag in einer Hundezone in Wien-Leopoldstadt eine 27-jährige Frau mit einem Messer bedroht und einen ihrer drei Hunde getreten.

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer war die 27-Jährige mit ihren Tieren kurz vor 11.00 Uhr in die Hundezone in der Venediger Au in Wien-Leopoldstadt gegangen und hatte die Hunde von der Leine gelassen, weil sonst niemand anwesend war.

46-Jähriger bedrohte Frau in Wiener Hundezone mit Messer

Kurze Zeit später setzte sich der 46-Jährige in der Zone auf eine Bank einige Meter entfernt. Einen Hund hatte er nicht dabei. Als eines der Tiere der Frau in der Nähe schnüffelte, fing der kroatische Staatsbürger in seinem Rucksack zu kramen an.

Hund wollte Besitzerin verteidigen - Mann trat auf Tier ein

Der Border Collie fühlte sich bedroht und knurrte bzw. bellte. Seine Besitzerin bemerkte, dass der Mann ein Messer aus dem Rucksack genommen hatte. Es kam zu einem Wortgefecht, der 46-Jährige kam der Frau immer näher. Der Hund wollte sie verteidigen, ihm verpasste der 46-Jährige einen Fußtritt.

Polizisten wurden auf das Geschehen durch lautes Geschrei aufmerksam. Sie schritten ein, bevor die Beteiligten verletzt wurden, und nahmen den 46-Jährigen fest. Was sein Motiv war, blieb unklar.

(APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Wien - 2. Bezirk
  • 46-Jähriger bedrohte Frau in Wiener Hundezone und trat Hund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen