AA

Den passenden Lehrberuf finden

Wo liegen meine Talente? Was sind meine Stärken und Schwächen? Was macht mir Spaß? All das sind Fragen, die sich jeder angehende Lehrling stellen sollte, um den passenden Beruf zu finden. Auf der Suche nach der richtigen Lehrstelle kann sowohl das Umfeld als auch das Internet hilfreich sein.

Wer sich auf Lehrstellensuche begibt, sollte sich selbst gut kennen sowie wissen, was ihm Spaß macht, was er kann und was er doch besser bleiben lässt. Schließlich ist es für jeden Menschen wichtig, eine Arbeit zu finden, die ihm Freude bereitet. Nur so ist die nötige Motivation garantiert, um zu lernen und langfristig erfolgreich in der Arbeitswelt zu bestehen.

Interessen definieren

Interessen und Stärken finden angehende Lehrlinge heraus, indem sie sich überlegen, was sie in der Schule sowie in ihrer Freizeit gerne machen. Nützliche Fragen sind: Bin ich lieber draußen an der frischen Luft, oder stell ich mir ein warmes Büro als Arbeitsort vor? Möchte ich mich in einem technischen, sozialen oder kreativen Beruf verwirklichen? Interessieren mich Zahlen oder bin ich besonders sprachbegabt? Möchte ich mich um Menschen kümmern oder lieber so viel Zeit wie möglich an einem Computer oder einer Maschine verbringen?

Gespräche suchen

Für alljene, denen es an Berufsideen mangelt, lohnt es sich ganz besonders Augen und Ohren offen zu halten, denn  vielleicht hat der Onkel oder die Tante einen Beruf, der den eigenen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Besonders wichtig ist es darum, das Gespräch zu suchen. Umso mehr Austausch stattfindet, umso größer ist die Chance in- frage kommende Berufe zu eruieren. Vielleicht ergibt sich aus einem Gespräch sogar die Möglichkeit ganz unkompliziert in die Arbeitsstätte Verwandter oder Freunde hineinzuschnuppern und so einen echten Einblick in den Arbeitsalltag zu erlangen. Nachfragen kostet nichts!

Umfeld befragen

Spannende Perspektiven können sich außerdem ergeben, wenn man Fragen wie: In welchem Beruf siehst du mich?

Oder: Welche Stärken und Talente habe ich deiner Meinung nach? an Familie, Freunde und Lehrpersonen stellt. So können sich wertvolle Inputs ergeben. Für Jugendliche ist es zudem ziemlich interessant zu hören, was man ihnen alles zutraut.

Berufstest machen

Schlau machen kann man sich durchaus auch online, indem man einen der zahlreichen Berufstests absolviert. Diese werten Stärken und Schwächen sowie berufliche Vorlieben gezielt aus und verraten, welcher Berufstyp ideal ist. Wer sich lieber offline professionelle Hilfe sucht, der vereinbart einen Termin bei einem Berufsinformationsinstitut.

Überblick verschaffen

Nachdem sämtliche Ideen für die Berufswahl gesammelt und notiert wurden, sollte man sich einen Überblick über die Arbeitswelt verschaffen und die Berufsideenliste mit der Liste der Wünsche, Interessen und Fähigkeiten vergleichen. Darauf aufbauend lohnt es sich, eine Auswahl von etwa zehn möglichen Berufen zu erstellen und Informationen über diese Berufe zu sammeln: Welches sind die typischen Tätigkeiten? Welche Anforderungen gibt es? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich? Zahlreiche Berufslexikas stehen online zur Erstinformation zur Verfügung.

Im nächsten Schritt ist es dann soweit: damit aus der Theorie Praxis wird, sollten unbedingt Schnuppertermine vereinbart werden.

Orientierung:

  • Berufstests geben eine erste Orientierung. Auch ein Gespräch mit einem Experten in einemBerufsinformationszentrum kann hilfreich sein.
  • Verwandte und Bekannte können durch ihre eigene Berufstätigkeit ebenso wichtige Impulse für die Berufswahl geben.
  • Schnuppertage sorgen abschließend für echte Einblicke in den Berufsalltag.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Jetzt im Fokus 8
  • Den passenden Lehrberuf finden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.