AA

EHC Lustenau verliert gegen den starken Neueinsteiger

©vmh
1:3-Niederlage der Sticker in Italien.

Die Neueisteiger aus der Spielgemeinschaft Neumarkt / Auer bleiben in der Alps Hockey League nach dem 3:1 Heimsieg gegen den EHC Lustenau das Maß aller Dinge und führen weiterhin die Tabelle an.  Die Lustenauer befinden sich in den hinteren Regionen der Tabelle und hadern weiterhin an der mangelnden Chancenauswertung.

Wie schon in den ersten beiden Spielen in der Liga starteten die Unterland Cavaliers mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen den EHC Lustenau. Demensprechend war auch die Chancenverteilung im ersten Spielabschnitt.  Die Südtiroler kamen zu einigen Möglichkeiten und gingen in der 8. Minute durch Santeri Haarala mit 1:0 in Führung. Mit dieser knappen Führung ging es mit 1:0 für die Gastgeber in die erste Pause.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes startete der EHC Lustenau mit einem Mann mehr auf dem Eis und kam zu einigen Möglichkeiten, doch wiederum waren es die Südtiroler, die wiederum jubeln durften. In der 23. Minute war es wiederum Santeri Haarala, der Lustenaus Keeper Erik Hanses zum zweiten mal in diesem Spiel bezwingen konnte. Lustenau kam nun besser ins Spiel doch die großen Möglichkeiten zum Anschlusstreffer fehlten.  Ein schnell vorgetragener Spielzug der Südtiroler brachte in der 37. Minute die Vorentscheidung. Einen scharfen Pass von Florian Wieser hinter dem Tor konnte David Galassiti zum 3:0 für die Gastgeber verwerten. Mit dieser komfortablen Zwischenführung ging es in die zweite Pause.

Im letzen Spielabschnitt versuchte Lustenau, das Spiel an sich zu reißen und kam in Überzahl zu einigen Möglichkeiten, doch ein Tor blieb ihnen vorerst verwehrt. In weiterer Folge verwalteten die Südtiroler den Vorsprung sehr clever und wurden in schnell vorgetragenen Konter immer wieder gefährlich. Sieben Minuten vor Spielende erhielt Jonas Kutzer nach einem Foul eine 5-Minuten Strafe und somit war die Entscheidung in diesem Spiel gefallen. Lustenau verteidigte sich in dieser Phase sehr clever und konnte sogar in Unterzahl den Ehrentreffer durch Stefan Hrdina erzielen (58. Min.). Mit diesem 3:1 Erfolg führen die Neueinsteiger weiterhin die Tabelle an. Lustenau befindet sich weiterhin im Tabellenkeller und hofft auf Erfolgserlebnisse in den kommenden Spielen.

Unterland Cavaliers : EHC Lustnau 3 : 0 (1 :0 / 2 : 0 / 0 : 1)
Torschützen Unterland Cavaliers: Santerie Haarala (8. Min. / 23. Min.), David Galassiti (37. Min.)
Torschütze EHC Lustenau: Stefan Hrdina (58. Min. / SH)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Eishockey
  • EHC Lustenau verliert gegen den starken Neueinsteiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen