AA

FC Dornbirn Frauen wollen den Durchmarsch schaffen

©TK
Erste Bewährungsprobe für Neotrainer Urs Mathis gegen Vizemeister Spittal/Drau.
FC Dornbirn Frauen mit großen Zielen
NEU

Zwei Wochen vor der Frauen Bundesliga startet an diesem Wochenende die ÖFB Frauen 2. Liga mit dem Aufsteiger FC Dornbirn. In der 2. Liga spielen dreizehn Klubs um den Meistertitel, der dann berechtigt zum direkten Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs.

Die letzten drei Jahre spazierte FC Dornbirn Frauen förmlich durch die Landesliga und Vorarlbergliga. Alle bisherigen 36 Meisterschaftsspiele in der Landesliga und Vorarlbergliga plus die zwei Matches in der Relegation zur 2. Liga (7:0 und 8:0 gegen SV Innsbruck) haben Caroline Fritsch und Co. in eindrucksvoller Manier klar für sich entschieden und oft das Spielfeld sogar den Erfolg in einer Zweistelligen Höhe verlassen. 417:9 lautet das Torverhältnis mit 36 Siegen in Folge der letzten drei Jahre. Auf der Birkenwiese gibt es nun eine neue Ära.

Meistermacher und Aufstiegsheld Günther Kerber (68) hat FC Dornbirn Frauen überraschend vor einigen Wochen verlassen. Urs Mathis (62) ist sein Nachfolger und der ehemalige Hohenems Goalgetter wird am Sonntag bei der Heimpremiere gegen den amtierenden Vizemeister Carinthians Hornets Spittal/Drau um 11 Uhr im Stadion Birkenwiese erstmals die Rothosen-Ladies betreuen. „Wir müssen die neuformierte Mannschaft, die viel Qualität hat, formen. Das neue Team hat sich schon an den neuen Trainer und dessen Philosophie gewöhnt und die sechwöchige Testphase war ausgezeichnet“, so Urs Mathis. Er sieht seine Mannschaft in der oberen Tabellenhälfte am Saisonende.

Ganz anderer Meinung ist FC Dornbirn Frauen Geschäftsführer Werner Brunold. „Es gibt nur ein Ziel und das ist ganz klar der Durchmarsch in die Bundesliga. Wir werden das durchziehen, koste es was es wolle. Die Qualität in der Mannschaft ist da um jedes Spiel zu gewinnen. Wir sind bereit und gerüstet“.

Der Einsatz von Kapitänin Caroline Fritsch ist noch ungewiss, die Torjägerin laboriert an einer Oberschenkelverletzung. Groß ist die Erwartungshaltung der neuen Legionärinnen Kristen Amarikwa, Genesis Soraya Castrellon (26), Nadine Muffler und Renee Nienke Zoutewelle von Feyenoord Rotterdam (21) plus die Götznerin Lara Scheichl. Das starke neue Quintett gibt ihr Debüt im FCD-Dress.

ÖFB Frauen, 2. Liga, 1. Spieltag

Sonntag: FC Dornbirn – Carinthians Hornets Spittal/Drau, 11, Hofer;  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Fussball
  • FC Dornbirn Frauen wollen den Durchmarsch schaffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen