Hard erkämpft sich Sieg gegen Handball Tirol

Golub Doknic war mit seinen Paraden in der 2. Halbzeit einer der Garanten für den Sieg.
Golub Doknic war mit seinen Paraden in der 2. Halbzeit einer der Garanten für den Sieg. ©GEPA
Mit einem schwer erkämpften 26:25-Heimsieg gegen Schwaz Handball Tirol stellt der HC Hard in der "Best of three"-Serie des Viertelfinals auf 1:0.

Mit dem Heimspiel gegen Schwaz Handball Tirol startete der HC Hard heute in die "Best of three"-Serie im Viertelfinale. Doch die favorisierten Harder taten sich gegen konsequet verteidigende Tiroler schwer, ins Spiel zu kommen und lagen meist knapp zurück. Vor allem Schwaz-Schlussmann Kishou brachte die Angreifer der Harder ein ums andere Mal zur Verzweiflung. So ging es nach 30 Minuten mit einem 10:13-Rückstand in die Pause.

Hard tut sich lange schwer

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kämpften sich die Harder nach einem kurzfristigen 5-Tore-Rückstand mit einem 4:0-Lauf zunächst wieder bis auf ein Tor heran. Doch die Tiroler ließen am heutigen Abend nicht locker und setzten sich ihrerseits wieder ab. In einer Auszeit schien Trainer Jonsson die richtigen Worte zu finden, denn die Harder kämpften sich Punkt um Punkt heran und gingen beim Stand von 22:21 nach längerer Zeit wieder in Führung.

In einer hektischen Schlussphase vergaben Schmid und Horvath zunächst jeweils leichtfertig die Vorentscheidung. Doch auch die Tiroler vergaben ihren letzte Chance, wodurch die Harder über einen hart erkämpften 26:25-Heimsieg jubeln durften. Spiel zwei der "Best of three"-Serie findet am Mittwoch in Tirol statt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Handball
  • Hard erkämpft sich Sieg gegen Handball Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen