AA

HC Hard will die Tür zur Gruppenphase aufmachen

©carsten harz
Der Alpla HC Hard trifft in der zweiten Qualifikationsrunde auf Skopje aus Nordmazedonien.

Der ALPLA HC Hard steht in der zweiten Qualifikationsrunde zur EHF European League und empfängt im Hinspiel am Dienstag, den 27. September 2022 den HC Butel Skopje aus Nordmazedonien in der Sporthalle am See. Das Rückspiel steigt eine Woche später am Dienstag, den 4. Oktober 2022 in der A1 Arena SC Boris Trajkovski in Skopje. Anpfiff beider Partien ist jeweils um 18.45 Uhr. Die Roten Teufel freuen sich sehr auf diese Herausforderung!

Nach einer kurzen Verschnaufpause und dem 26:26 (12:11) Unentschieden gegen die Glorreichen Sieben der SG Handball Westwien am 4. Spieltag des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs vergangenen Freitag geht es für die Roten Teufel bereits Dienstag in der EHF European League Qualifikationsrunde 2 auf internationalem Parkett weiter.

Die Roten Teufel setzten sich in der EHF European League Qualifikationsrunde 1 erfolgreich gegen HC Eurofarm Pelister 2 aus Nordmazedonien durch. Im Hinspiel am 27. August gelang den Harder Burschen ein 24:21 (13:11) Heimsieg. Im Rückspiel konnten die Roten Teufel ebenfalls überzeugen und durch den erzielten 26:23 (14:12) Auswärtserfolg abermals als Sieger von der Platte gehen. Der Aufstieg in die zweite Qualifikationsrunde war mit einem Gesamtscore von 50:44 geglückt! Der nächste Gegner steht seit der Auslosung am 6. September mit HC Butel Skopje aus Nordmazedonien fest.

Der erst im Jahr 2017 gegründete Verein HC Butel Skopje spielt seit der Saison 2018/19 in der höchsten nordmazedonischen Handballliga, der Superliga und erreichte in dieser im vergangenen Jahr den 3. Platz. Zwischen dem österreichischen Vize-Meister 2021/22 ALPLA HC Hard und dem nordmazedonischen Drittplatzierten geht es morgen Abend um 18.45 Uhr im direkten Duell um das Erreichen der nächsten Phase der EHF European League. Auf das erfolgreiche Bestehen der Qualifikationsrunde 1 und 2, die im K.O-System in einem Hin- und Rückspiel ausgetragen werden, folgt die Gruppenphase.

Mit den heimischen Fans im Rücken und durch ihre Unterstützung wollen die Harder Jungs gleich vorlegen und die Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche positiv gestalten und die Tür in Richtung Gruppenphase hoffentlich einen Spalt weit aufzustoßen.

Thomas Huemer, sportlicher Leiter des ALPLA HC Hard

„Nach Überstehen der Qualifikationsrunde 1 gegen HC Eurofarm Pelister 2 aus Nordmazedonien werden wir alles geben, um auch die zweite Quali-Runde gegen HC Butel Skopje, einem erneut nordmazedonischen Team, in einer Hin- und Rückrunde erfolgreich abzuschließen und somit die European League Gruppenphase zu erreichen, was ein absolutes Highlight wäre. Wir haben uns gut auf das Duell mit HC Butel Skopje vorbereitet und das uns vorliegende Material intensiv studiert. In ihrer heimischen Liga, der nordmazedonischen Superliga, konnten die Nordmazedonier drei ihrer bisher vier gespielten Partien gewinnen. Wir sind sehr gespannt auf das morgige direkte Duell und freuen uns auf diese Aufgabe. Die Chance des Weiterkommens ist da und diese wollen wir auch unbedingt nutzen. Wir hoffen auf ein gutes, faires und erfolgreiches Spiel, um die Tür in Richtung Gruppenphase im besten Fall bereits morgen Abend einen Spalt zu öffnen!“

EHF European League Men, Qualifikationsrunde 2 

Hinspiel

ALPLA HC Hard vs. HC Butel Skopje (MKD)

Dienstag, 27. September 2022, 18.45 Uhr 

Sporthalle am See, Hard

EHF European League Men, Qualifikationsrunde 2 

Rückspiel

HC Butel Skopje (MKD) vs. ALPLA HC Hard

Dienstag, 4. Oktober 2022, 18.45 Uhr |

A1 Arena SC Boris Trajkovski, Skopje

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Handball
  • HC Hard will die Tür zur Gruppenphase aufmachen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen