AA

SC Fußach deklassiert Höchst und gewinnt 6:0 (!)

©lerch
Das Rheindeltaderby vor 250 Zuschauern war eine klare Angelegenheit. Martin Bartolini und Co. erteilten Höchst eine Lehrstunde.

Der Liveticker mit allen Daten vom Spiel SC Fußach vs FC Höchst

Im siebten Anlauf klappte es für den SC Fußach. Seit dem Aufstieg in die Vorarlbergliga hat Fußach gegen Höchst bisher noch nie gewonnen, fünf Höchster Siege und ein Remis stand in der Bilanz. Das siebente Aufeinandertreffen zwischen Fußach und Höchst war eine klare Angelegenheit für das Team um Neotrainer Pablo Chinchilla. Der 42-jährige Ex-Nationalspieler von Costa Rica deklassierte mit seiner Mannschaft das Team von Höchst mit 6:0 und durfte sich über den ersten Erfolg freuen. Mit dem 6:0-Bestschießen von Fußach gegen Höchst war der Jubilar noch gut bedient. Bei einer besseren Chancenauswertung wäre noch ein höheres Resultat möglich gewesen. Je ein Doppelpack von Martin Bartolini (15./54.), Fabian Fink (33./76.) und Mario Moosmann (58./62.) beschert Fußach einen historischen Sieg im Rheindelta-Derby. Dabei fehlten bei Fußach noch Johannes Hirschbühl, Tobias Wirnsperger und Firat Özyürek. Höchst fand durch Sturmspitze Julian Rupp nur eine nennenswerte Torchance vor (72.). Höchst ohne den Langzeitverletzten David Schnellrieder enttäuschte auf allen Linien.

VORSCHAU

Vor zehn Tagen wurde das Rheindelta-Derby zwischen dem SC Fußach und FC Höchst nach 19 Minuten beim Stand von 1:0 für Fußach (Tor: 15. 1:0 Martin Bartolini) wegen einem starken Gewitter und Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Im emotionsgeladenen Prestigeduell werden heute ab 18.30 Uhr im Stadion Müß nur noch die fehlenden 71 Minuten gespielt. Aus den ersten beiden Partien hat Fußach mit Neotrainer Pablo Chinchilla ein Punkt geholt und wartet noch auf ein Erfolgserlebnis.

Höchst, feiert heuer sein 100-Jahr-Jubiläum, konnte zuletzt dank Goalgetter Julian Rupp gegen Feldkirch (3:0) und Bezau (3:1) zwei Siege in Folge verbuchen. Der 28-jährige Stürmer war für alle bisherigen sechs Treffer von Höchst verantwortlich und will nun sein Torkonto erhöhen. Höchst muss schon mehr als ein Jahr auf den langzeitverletzten David Schnellrieder verzichten. Für Fußach Coach Nino Vrenezi wird es ein ganz besonderes Wiedersehen mit dem Exklub. Dreieinhalb Jahre (2014-2018) war der 38-jährige Schweizer in Fußach als Trainer tätig und führte den Klub in die Vorarlbergliga. 

FUSSBALL IN VORARLBERG

Vorarlbergliga 2021/2022

2. Spieltag (Nachtrag)

poolfolio SC Fußach – blum FC Höchst 6:0 (1:0)

Stadion Müß, 250 Zuschauer, SR Winsauer

Torfolge: 15. 1:0 Martin Bartolini, 33. 2:0 Fabian Fink, 54. 3:0 Martin Bartolini, 58. 4:0 Mario Moosmann, 62. 5:0 Mario Moosmann, 76. 6:0 Fabian Fink

Gelbe Karte: 58. Blum (Höchst/Foulspiel)

poolfolio SC Fußach (4-4-2): Hepp; Vuckovic, Uecker, Erdogan, Streitler; Nägele (70. Brückler), Korunka, Moosmann (84. Giesinger), Dastan (73. Caner); Bartolini (84. Hämmerle), Fink (84. Sercan Özyürek)

blum FC Höchst (4-4-2): Gabrielli; Bal, Demir, Krnjic, Blum; Plankensteiner, Mair (73. Keck), Authried (53. Stanojevic), Karelas (73. Hirt); Spiegel (56. Philipp Rupp), Julian Rupp

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Fussball
  • SC Fußach deklassiert Höchst und gewinnt 6:0 (!)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen