Horror hinter jeder Ecke oder Aliens und Einsamkeit

Der Ländle Gamer testet den neuen Survival-Horror „Alien: Isolation“.

meffexSpieler wandeln auf den Spuren von Ellen Ripley und werden nur zu oft zur außerirdischen Zwischenmahlzeit: Ist das Spin-Off-Horror-Game zum Kultfilm „Alien“ zu hart oder einfach nur unfair? Gänsehaut ist jedenfalls garantiert!

(Xbox 360 & One, PC, PS3 & PS4) Wer die bisherigen Spiele-Inkarnationen der Alien-Serie aufzählen will, braucht mehr als nur zwei Hände. Nur selten wurden sie der Filmvorlage von Ridley Scott anno 1979 gerecht, den letzten gravierenden Tiefpunkt markierte „Aliens: Colonial Marines“. Dann lieber einen Facehugger küssen. Sega hat Besserung gelobt und diese nun mit „Alien: Isolation“ veröffentlicht. Statt einer sinnloser Ballerei gibt’s diesmal stimmungsvollen Survial-Horror, viel schleichen und noch mehr sterben. Schwierigkeitsgrad: Bissig! Wie viel Spaß- bzw. Gruselfaktor „Alien: Isolation“ auf die Welt bringt, verrät der Ländle Gamer im Review. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Multimedia
  • Horror hinter jeder Ecke oder Aliens und Einsamkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen