AA

Hose zu lang: Beach-Handballerinnen aus Norwegen müssen Strafe zahlen

Norwegens Beach-Handballerinnen hatten zu lange Hosen an.
Norwegens Beach-Handballerinnen hatten zu lange Hosen an. ©Norges Håndballforbund
Wegen eines Falles "unangemessener Bekleidung" müssen Norwegens Beach-Handballerinnen nun Strafe zahlen. Ihre Bikinihosen entsprachen nicht den Regeln - sie waren nämlich zu lang.

Aufregung um Norwegens Beachhandballerinnen: Bei der Beachhandball-EM in Bulgarien haben die Norwegerinnen gegen die Kleidervorschrift protestiert. Die sieht nämlich für das Tragen von knappen Bikinis vor.

Strafe wegen fehlender Bikini-Höschen

Laut Regelwerk müssen die Spielerinnen Bikinihosen tragen, die eine Seitenbreite von "maximal zehn Zentimetern" aufweisen. Für den Regelverstoß gibt es nun eine Strafe in Höhe von 1.500 Euro.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Kurios national
  • Hose zu lang: Beach-Handballerinnen aus Norwegen müssen Strafe zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen