AA

„Ich will entspannt unterwegs sein“

Mit der Maximo-Jahreskarte können Fahrgäste für knapp über einen Euro am Tag ein Jahr lang mit Bus und Bahn im ganzen Land unterwegs sein. Maximo-Jahreskartenbe­sitzerInnen können sogar ihre Familie gratis mitnehmen. Ein Angebot das überzeugt.

„Ich will unabhängig und entspannt mobil sein und dafür auch wenig bezahlen. Daher bin ich letztlich auf Bus und Bahn umgestiegen“, berichtet die junge Ärztin Susanne Maier.

Sie hat sich eine Maximo-Jahreskarte zugelegt, nachdem sie das erste Mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs war und auf den Geschmack gekommen ist. „Damit kann ich für knapp über einen Euro pro Tag im ganzen Land ein Jahr lang mit Bus und Bahn unterwegs sein.“ Im Moment müsse die 33-Jährige noch regelmäßig von Feldkirch zu ihrer Arbeitsstelle in Dornbirn pendeln. „Dabei ist mir wichtig, dass ich möglichst schnell von A nach B komme, ohne große Wartezeiten und ohne Stress.“ Bus und Bahn am Bahnhof seien gut aufeinander abgestimmt und die Jahreskarte ermögliche ihr ein Ein- und Umsteigen ohne großes Nachdenken und Fahrkartenkauf.

Jahreskarte mit Familienbonus

„Wenn wir in vier Monaten nochmals Eltern werden, werde ich ganz andere Ziele anfahren müssen. Dann muss ich von der Spielgruppe zum Kinderarzt, in den Supermarkt, wieder nach Hause usw. Wir fahren dann viel Bus und Bahn und ich will aber natürlich, dass wir sicher unterwegs sind. Umsteigen muss für uns stressfrei sein, ich will die Zeit im Bus aber auch genießen können“, erklärt Susanne, was ihr am Mobilsein mit Familie wichtig ist. Besonders freue sie sich darüber, dass es mit der Jahreskarte möglich ist, die ganze Familie mitzunehmen. Beim Kauf einer Jahreskarte gilt der Familienbonus. Eltern bzw. andere im Familienpass eingetragene Erwachsene und Kinder benötigen gemeinsam nur eine gültige Vollpreisfahrkarte. Voraussetzung dafür ist der Vorarlberger Familienpass. Dieser kann gratis bei der Gemeinde oder beim Rathaus abgeholt werden. 

„So günstig wie mit der Jahreskarte kann ich mit meiner Familie mit einem Auto nie unterwegs sein. Davon abgesehen erspare ich mir das lästige Zusammenklappen und Verstauen des Kinderwagens im Auto plus Mitführen eines Autositzes. Wir steigen einfach bequem mit dem Kinderwagen in den Bus oder in die S-Bahn mit besonders tiefliegendem Boden,“ meint Susanne Maier.

VMOBIL-Card: Bus, Bahn plus Carsharing

Mit dem Kauf der Jahreskarte wurde der 33-Jährigen klar, dass sich ihr ­Auto für sie nicht mehr rentiert. „Ich gebe zu, es steht wirklich nur mehr herum. Für manche Besorgungen, wie zum Beispiel den Wochengroßeinkauf, brauchen wir als Familie aber doch ab und an ein Auto. Ich überlege daher meines zu verkaufen und eventuell in einem nächsten Schritt für 60 Euro mehr zusätzlich zur Jahreskarte auf die VMOBIL-Card umzusteigen.“ Mit der VMOBIL-Card kann sie Bus und Bahn nutzen sowie auf das Angebot von Caruso Car­sharing mit 37 Fahrzeugen in 24 Städten und Gemeinden zurückgreifen. „Damit kann ich unkompliziert und schnell Bus, Bahn und Carsharing nutzen. So stelle ich mir Mobi­lität vor.“ - Susanne Maier, Ärztin, 33

Die Maximo-Jahreskarte:

So komme ich zu meiner Jahreskarte:

  • Bei allen Servicestellen im Land erhältlich.
  • Online registrieren und bestellen.

So fahre ich mit dem Familienbonus:

  • Es genügt ein Ticket oder Jahreskarte pro Familie.
  • Voraussetzung dafür ist der Vorarlberger Familienpass.
  • Für den Familienbonus muss mindestens ein Kind bei der Fahrt dabei sein.

Mehr Informationen auf unserer Website.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Advertorial
  • „Ich will entspannt unterwegs sein“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.