AA

Neuer Suzuki Partner in Hard

©Urheber Foto: MEDIArt | www.mediart.at Graffiti Künstler: PEKS / www.farbig-art.com
Das Autohaus Schwendinger und Kussian ist seit Kurzem offizieller Suzuki Partner.

Am 1. Mai 2015 haben René Kussian und Kurt Schwendinger ihren Werkstatt- und Autohandels-Betrieb als offizieller Opel Vertragshändler mit insgesamt fünf Mitarbeitern eröffnet. Nun, sechs Jahre später, ist die Mitarbeiterzahl auf 14 angewachsen, die Werkstattkapazität wurde erhöht und das Firmen-Areal um einen Gebrauchtwagenplatz erweitert.

Rene Kussian und Kurt Schwendinger.

Kundenwünsche im Fokus

Das Firmen-Motto lautet „Kunden fürs Leben“. „Die Kundenzufriedenheit ist unser höchstes Ziel.

Für uns ist das nicht nur ein Marketing-Gag, sondern die Art und Weise, wie wir arbeiten und Geschäfte machen möchten“, betont René Kussian vom Geschäftsführer-Duo. So ist es nicht überraschend, dass das Autohaus Schwendinger und Kussian 2020 unter 134 Opel B-Händlern den ersten Platz in der Kategorie Kundenzufriedenheit belegte. Auch die Online-Bewertungen bei Google mit 4.9 von 5.0 (96 Bewertungen), Autoscout 5.0 von 5.0 (16 Bewertungen) sowie Facebook 5.0 von 5.0 (26 Bewertungen) sprechen für sich.

Suzuki als zweite Marke

Nun startet das Harder Autohaus mit Suzuki als zweiter Marke durch und hat sich auch hierbei das Ziel gesetzt, der Ansprechpartner für die Marke Suzuki im Bezirk Bregenz zu werden. Angeboten werden ein vollumfänglicher Service, Neufahrzeuge der Marken Opel und Suzuki sowie Reparaturen und Gebrauchtwagen aller Marken. Des Weiteren werden jegliche Gebrauchtfahrzeuge aller Marken und Modelle angekauft. „Unser Team bedient die Kunden stets freundlich, ehrlich, kompetent und vor allem sehr, sehr gerne. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen“, betont Geschäftsführer Kurt Schwendinger.

Hofsteigstraße 118
6971 Hard
Tel +43 (0)5574/71 100
www.schwendinger-und-kussian.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Advertorial
  • Neuer Suzuki Partner in Hard
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.