• ADMIN AT
  • Coronavirus

  • Gesundheitskrisen: "Vorsorge ist nicht unsere Stärke"

    22.09.2022 Rudolf Anschober, Autor und Ex-Gesundheitsminister, ist am Donnerstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".

    Chronische Erschöpfung nach Corona mehr als doppelt so häufig

    22.09.2022 Eine Corona-Infektion hinterlässt bei vielen Menschen auch nach Monaten noch gesundheitliche Spuren.

    Dominante Coronavariante: Neues Vakzin auch in Vorarlberg

    22.09.2022 Ab Dienstag (27. September) wird neuer, auf die Omikronvarianten BA.4/BA.5 angepasster Impfstoff verimpft.

    BA.4/5-Vakzin ab Samstag in NÖ und OÖ, ab Dienstag in Wien

    21.09.2022 Der am Dienstag nach Österreich gelieferte und auf die Omikron-Variante BA.4/BA.5 angepasste Corona-Impfstoff ist ab Samstag in den nieder- und oberösterreichischen und ab kommenden Dienstag in den Wiener Landesimpfzentren verfügbar. Das teilten die beiden Bundesländer am Mittwoch mit. Das Pfizer/BioNTech-Vakzin ist entsprechend der EU-Zulassung als dritte Impfung oder als Auffrischung für Personen ab zwölf Jahren frei auswählbar.

    8.264 Neuinfektionen, höchster Wert seit Anfang August

    21.09.2022 In 24 Stunden sind in Österreich am Dienstag 8.264 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das ist laut dem AGES-Update von Mittwoch der höchste Wert seit 2. August, als es mehr als 8.400 Fälle waren. Im Krankenhaus lagen am Mittwochvormittag 927 Personen, das sind 66 weniger als am Vortag gemeldet waren, aber 22 mehr als vor einer Woche. 57 Menschen werden auf Intensivstationen betreut, sieben weniger als am Dienstag, aber drei mehr im Wochenvergleich.

    308 CoV-Neuinfektionen am Dienstag in Vorarlberg

    21.09.2022 Insgesamt 308 Corona-Neuinfektionen wurden am Montag registriert. 843 Menschen in Vorarlberg waren Stand Dienstag mit dem Coronavirus infiziert.

    Noch keine Corona-Trendwende

    21.09.2022 Infektionsgeschehen erscheint ruhig, BA.5 im Vorarlberger Abwasser dominant.

    OÖ-Ärztekammer-Chef kritisiert Corona-Massentests

    21.09.2022 Der oberösterreichische Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser ist kein Freund von groß angelegten Corona-Tests. Getestet werden sollten lediglich symptomatische Personen, und das nur von Ärztinnen und Ärzten, sagte Niedermoser gegenüber der APA. 66 Tests pro Tausend Einwohner am Tag machen Österreich zwar zum "Testweltmeister", "sie haben aber zu keinerlei Verbesserung der Situation beigetragen", so der Pathologe. Privat lasse er sich gar nicht mehr testen.

    5.937 Corona-Neuinfektionen und 993 Spitalpatienten

    20.09.2022 Knapp 993 Spitalpatienten und 5.937 Neuinfektionen sind am Montag in Zusammenhang mit dem Coronavirus gezählt worden. So die Zahlen der AGES am Dienstag. In den Krankenhäusern wurden 42 Patienten mehr als am Vortag und 62 mehr als in der Vorwoche gezählt. Auf den Intensivstationen wurden 64 Patienten behandelt - drei mehr als am Vortag. Die österreichweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg in einer Woche von 337,0 auf 410,4 pro 100.000 Einwohner.

    Impfen trotz Corona-Infektion? Die Empfehlungen im Überblick

    20.09.2022 Wer mit der Auffrischung zunächst noch abwarten kann.

    Für Biden ist Corona-Pandemie vorbei

    19.09.2022 US-Präsident Joe Biden hat die Corona-Pandemie für beendet erklärt. "Die Pandemie ist vorbei, aber wir haben immer noch ein Problem mit Covid", sagte Biden in einem am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlten TV-Interview.

    150 CoV-Neuinfektionen am Freitag in Vorarlberg

    17.09.2022 Insgesamt 150 Corona-Neuinfektionen wurden am Freitag registriert. 802 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Weiter uneinheitliche Covid-Regeln an Unis

    17.09.2022 Auch im Anfang Oktober beginnenden neuen Studienjahr dürfen die Hochschulen über ihre Corona-Maßnahmen selbst entscheiden. Dementsprechend unterschiedlich fallen auch die Regeln aus. Genereller Trend: An den Unis gibt es meist durchgehenden Präsenzunterricht ohne Maskenpflicht, aber mit Maskenempfehlung. Symptomlose Infizierte sind an den meisten Unis nicht erwünscht, an anderen dürfen sie teils mit Einschränkungen kommen.

    Bisher 4.600 Spitalspatienten mit Long Covid registriert

    17.09.2022 Bis Ende Juli 2022 sind 4.593 Patientinnen und Patienten in Österreich mit Long-Covid-Symptomen im Krankenhaus behandelt worden. Davon starben 4,2 Prozent der Betroffenen im Rahmen ihres stationären Aufenthalts bzw. zwölf Prozent der 590 Intensivpatienten darunter. Das geht aus einem Factsheet der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) hervor. Die Aussagekraft der Daten ist noch limitiert, da die Diagnose "Post-Covid-19-Zustand, nicht näher bezeichnet" erst im Mai eingeführt wurde.

    Corona-Teststrategie wird laut Rauch vorerst beibehalten

    16.09.2022 Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) hat am Freitag versichert, dass das aktuelle Corona-Testregime in den nächsten Monaten jedenfalls beibehalten werden soll. Das bedeutet, dass es weiterhin fünf Gratis-PCR-Tests pro Monat geben wird. Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) zeigte sich prompt skeptisch, ob dies ausreichen wird.

    Corona-Aussichten mit vielen Fragezeichen

    17.09.2022 Unterschiedliche Szenarien zur Lage im Herbst und Winter.

    Neue Corona-Mutation: Bill Gates warnt

    16.09.2022 Bill Gates (66) warnt vor der nächsten Coronavirus-Mutation, um eine neue Coronawelle schon im Vorhinein zu verhindern. Dafür fordert er Investitionen zugunsten von Impfstoffproduktion und Diagnostik.

    Affenpocken-Impftermine in Wien sofort vergeben

    16.09.2022 Die Termine für jene 360 Affenpocken-Impfungen, die von Wien vorerst angeboten werden können, waren in 20 bis 25 Minuten vergeben, berichtete ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Pater Hacker (SPÖ) am Freitag. Mit Stand von Donnerstag gibt es etwa 1.700 Vormerkungen, von denen 360 ab Montag im Austria Center Vienna abgearbeitet werden.

    Corona-Verstoß? Ermittlungen gegen Lauterbach

    16.09.2022 Das Gesundheitsamt des Berliner Bezirks Mitte ermittelt gegen den deutschen Gesundheitsminister Karl Lauterbach wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Isolationsvorschriften des Landes. Ein Sprecher des Bezirks sagte am Freitag der Nachrichtenagentur AFP, dass insgesamt fünf Anzeigen gegen Lauterbach beim Amtsarzt oder Gesundheitsamt eingegangen seien. Diesen werde nun nachgegangen. Zuerst hatte darüber die "Welt" online berichtet.

    EMA empfahl Antikörpermittel Evusheld zur Covid-Therapie

    16.09.2022 Die EU-Arzneimittelbehörde EMA befürwortet die Anwendung des Antikörpermedikaments Evusheld von AstraZeneca zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen. Zudem empfehle es die Behörde auch für die Therapie gegen eine der Hauptursachen für Lungenentzündungen, teilte der britisch-schwedische Pharmakonzern am Freitag mit. Das Medikament ziele auf die Behandlung von Covid-19-Patienten ab, die keinen zusätzlichen Sauerstoff benötigen und das Risiko für einen schweren Verlauf haben.

    WHO-Chef über Pandemie: "Das Ende ist in Sicht"

    16.09.2022 Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht eine Chance auf ein Ende der Corona-Pandemie.

    Corona-Immunisierung mit an BA.1. angepasstem Vakzin möglich

    15.09.2022 Im Kampf gegen das Coronavirus sind inzwischen fast 300.000 Dosen des bivalenten Moderna-Impfstoffes in Österreich verfügbar, der sich auch gegen die Omikron-Variante BA.1 richtet. Es handelt sich dabei um eine angepasste Version des originalen Impfstoffes Spikevax (Bezeichnung: Spikevax Bivalent Original/Omicron BA.1). Laut Gesundheitsministerium wurde am Donnerstag mit den ersten Auslieferungen des adaptierten Impfstoffs an die Impfstellen in den Bundesländern begonnen.

    175 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch in Vorarlberg

    15.09.2022 607 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Am Mittwoch kamen 175 Neuinfektionen hinzu (bei 101 Genesungen).

    Gegen Omikron-Varianten: Die neuen Impfstoffe kommen

    15.09.2022 Erste Dosen sind schon im Land. Vakzin für vorherrschende Varianten für kommende Woche erwartet.

    Experten erwarten Ende des sommerlichen Infektionsrückgangs

    14.09.2022 Das Covid-Prognosekonsortium erwartet ab sofort ein Ende des sommerlichen Infektionsrückgangs in Österreich. Darauf deuten die gemeldeten Fallzahlen und die Belagsentwicklung in den Spitälern hin, hieß es am Mittwoch in dem Update der Modellrechner von TU Wien, MedUni Wien und Gesundheit Österreich GmbH (GÖG). Damit einhergehende Anstiege im Spitalsbelag würden "jedoch moderat erwartet". Aktuell gab es noch rund 900 Infizierte in Spitälern und etwas über 6.000 Neuinfektionen.

    200 Corona-Neuinfektionen am Dienstag in Vorarlberg

    14.09.2022 Am Dienstag kamen 200 Neuinfektionen hinzu, aktuell sind 533 Personen in Vorarlberg mit dem Coronavirus infiziert.

    Corona-Lage in Spitälern weiter stabil

    13.09.2022 Die Corona-Lage in den Spitälern in Österreich ist weiterhin stabil. Laut Zahlen der AGES waren am Montag (0.00 bis 24.00 Uhr) 931 Personen (plus 13) mit einer Covid-Infektion im Krankenhaus, 52 (plus fünf) mussten in Intensivstationen betreut werden, Neuinfektionen wurden 4.915 verzeichnet.

    Lebenslang nach tödlichem Maskenstreit in Deutschland

    13.09.2022 Im Prozess um den tödlichen Schuss auf einen Tankstellen-Mitarbeiter im Streit um die Corona-Maskenpflicht in Deutschland ist der Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Bad Kreuznach wertete in seinem Urteil am Dienstag die Tat als Mord und folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Anders als von Staatsanwaltschaft und der Nebenklage gefordert, stellte die Schwurgerichtskammer aber keine besondere Schwere der Schuld fest.

    Ohne Mutationssprung dürfte CoV-Herbst ruhiger verlaufen

    13.09.2022 Auch in Österreich wurde die neue Omikron-Subvariante BJ.1 nachgewiesen. Erste Experten sind alarmiert.

    84 Corona-Neuinfektionen am Montag in Vorarlberg

    13.09.2022 Am Montag kamen 84 Corona-Neuinfektionen in Vorarlberg hinzu. Aktuell sind 439 Menschen in Vorarlberg mit dem Virus infiziert.

    EMA erteilt weiterem Omikron-Vakzin die Zulassung

    12.09.2022 Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat am Montag einen Corona-Impfstoff zugelassen, der auch gegen die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 wirkt. Die in Amsterdam ansässige EMA erklärte, die Zulassung dieses Impfstoffs von Biontech/Pfizer erweitere noch einmal das Impf-Arsenal, um sich mit Blick auf den nahenden Herbst und Winter vor Covid-19 schützen zu können.

    Tiroler ÖVP-Landjugend soll Corona-Förderungen zurückzahlen

    12.09.2022 Dutzende Teilvereine der Tiroler "Jungbauernschaft/Landjugend" müssen über 800.000 Euro Corona-Hilfen zurückzahlen. Sie sind laut einer Prüfung dem Tiroler Bauernbund, einer Teilorganisation der ÖVP Tirol, zuzurechnen, und damit von Förderungen aus dem NPO-Fonds ausgeschlossen, teilte das Ressort von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) am Montag der APA mit. LH Günther Platter (ÖVP) ritt indes heftige Attacken gegen das Vizekanzleramt und ortete "Missmanagement".

    Kampf gegen Aids, Malaria geht nach Corona-Rückschlag weiter

    12.09.2022 Nach dem schweren Rückschlag durch die Corona-Pandemie haben die Bemühungen zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria wieder an Fahrt aufgenommen. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Menschen, die mit Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen erreicht wurden, wieder gestiegen, nachdem sie 2020 zum ersten Mal seit fast 20 Jahren zurückgegangen war, hieß es in einem Montag veröffentlichten Bericht des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria (GFATM).

    2.574 Corona-Neuinfektionen und "Twindemic" erwartet

    12.09.2022 2.574 Neuinfektionen sind am Montag im Vergleich zum Vortag registriert worden. Das lag unter einem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 3.997, so die Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium am Montag. Laut Gecko-Bericht vom 5. September 2022 gibt es Hinweise auf eine mögliche "Twindemic" im Herbst, womit ein gleichzeitiges Auftreten von steigenden Covid-19- und Grippeinfektionszahlen gemeint ist. Grund dafür sei eine "mangelnde Maskenhygiene".

    Einheitliche Covid-Infektionsstatistik ab Dienstag

    12.09.2022 Anstatt der bisherigen drei will das Gesundheitsministerium ab Dienstag nur noch eine einheitliche Zahl zu den täglichen Corona-Neuinfektionen veröffentlichen. In der aktuellen Phase der Pandemie sei die Beobachtung der längerfristigen Trends wichtiger als die kurzfristigen, tagesaktuellen Änderungen, heißt es dazu vom Ministerium. Dafür reiche eine einheitliche Meldung pro Tag aus. Diese soll ab Dienstag die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) vornehmen.

    Corona: Einheitliche Infektions-Statistik ab Dienstag

    12.09.2022 Anstatt der bisherigen drei will das Gesundheitsministerium ab Dienstag nur noch eine einheitliche Zahl zu den täglichen Corona-Neuinfektionen veröffentlichen.

    81 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Vorarlberg

    12.09.2022 Am Sonntag kamen in Vorarlberg 81 Corona-Neuinfektionen hinzu (bei 160 Genesungen). Aktuell sind 489 Menschen in Vorarlberg mit dem Coronavirus infiziert.

    3.420 Corona-Neuinfektionen in Österreich

    11.09.2022 Am Sonntag sind in Österreich 3.420 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Drei Todesfälle gab es seit gestern, in den vergangenen sieben Tagen wurden 44 registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 311 Fällen je 100.000 Einwohner. Mit Sonntag gibt es in Österreich 57.701 aktive Fälle, um 63 weniger als am Tag zuvor - vor einer Woche wurde noch 61.770 aktive Fälle gezählt.

    Ohne Mutationssprung dürfte CoV-Herbst ruhiger verlaufen

    10.09.2022 Beim Blick auf die Covid-Entwicklung im Herbst hofft der Genetiker Ulrich Elling, "dass es keinen Mutationssprung in eine andere Richtung gibt". Übernimmt keine überraschende, besonders "fitte" SARS-CoV-2-Variante, könnten die kommenden Monate weiter "ruhiger" verlaufen. Dass die nächste Welle kommt, ist für den Experten aber sicher, zudem könnte in einem Winter ohne Maßnahmen auch Influenza durchstarten. Die Mutationsdynamik behält man in Österreich weiter im Blick.

    Neuerliche Gerichtsverhandlungen um Causa Ischgl begonnen

    9.09.2022 In der Causa Ischgl sind am Freitag am Landesgericht für Zivilrechtssachen in Wien neuerlich Verhandlungen um Schadensersatzklagen gestartet. Eine deutsche Touristin klagte dabei nicht nur die Republik Österreich, sondern auch ein Hotel. Sie wirft den Behörden vor, keine Sicherheitsmaßnahmen getroffen und dem Hotel, sie bewusst über die Coronalage getäuscht zu haben. Die Managerin des Hotels wurde als erste Zeugin befragt.

    4.282 Corona-Neuinfektionen, 914 Infizierte im Spital

    9.09.2022 Die Zahl der Spitalpatienten mit Corona-Infektion ist am Freitag im Vergleich zum Vortag um 13 auf 914 gesunken. 47 davon wurden auf Intensivstationen behandelt, um vier mehr als am Donnerstag. Es gab offiziell 4.282 Neuinfektionen, was über dem Sieben-Tage-Durchschnitt von 3.984 lag. Fünf Menschen starben innerhalb von 24 Stunden mit Covid (Wochendurchschnitt: sechs pro Tag).

    757.000 Dosen des angepassten Corona-Impfstoffs angekommen

    9.09.2022 757.000 Impfdosen des bivalenten Corona-Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sind in Österreich angekommen sind. Wie das Gesundheitsministerium am Freitag informierte, handelt sich um eine angepasste Version des originalen Vakzines Comirnaty (BioNTech/Pfizer), die zusätzlich auch gegen Omikron BA.1 gerichtet ist. Der Impfstoff wurde am Mittwoch und Donnerstag geliefert.

    Corona im Herbst: "Es liegt in unserer Hand"

    9.09.2022 Am Freitag ab 9.30 Uhr findet eine Pressekonferenz mit Landesrätin Martina Rüscher statt. Dabei soll die Corona-Herbstkampagne vorgestellt werden. VOL.AT überträgt live.

    112 Corona-Neuinfektionen am Donnerstag in Vorarlberg

    9.09.2022 Am Donnerstag kamen 112 Corona-Neuinfektionen hinzu. Aktuell sind 534 Menschen in Vorarlberg mit dem Coronavirus infiziert.

    Wahl mit Corona kein Problem mehr

    8.09.2022 Eine Corona-Infektion kann einen nicht mehr von einer Wahl ausschließen. Das hat das Gesundheitsministerium am Donnerstag verordnet. Auch als Beisitzer kann man trotz Infektion agieren. Voraussetzung ist in beiden Fällen das Einhalten der Verkehrsbeschränkungen, also das Tragen einer FFP2-Maske. Diese kann aber zur Identifizierung kurz abgenommen werden.

    Covid-Spitalsbelag zum Vortag stabil, 5.000 Neuinfektionen

    8.09.2022 Die Zahl der Spitalspatienten mit Corona-Infektion ist am Donnerstag im Tagesvergleich stabil geblieben. Im Krankenhaus lagen 927 Betroffene, einer mehr als am Mittwoch, aber 111 weniger als am Vortag. Die Zahl der Intensivpatienten ging in 24 Stunden um drei weitere auf 43 Schwerstkranke zurück. Zwölf Covid-Todesfälle kamen allerdings hinzu, außerdem gab es fast 4.948 Neuinfektionen, was bei Opfern und neuen Fällen deutlich über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage liegt.

    AK und ÖGB für Sonderbetreuungszeit

    8.09.2022 Arbeiterkammer (AK) und ÖGB verlangen die Wiedereinführung der mit Ende des vergangenen Schuljahrs ausgelaufenen Rechtsanspruchs auf Sonderbetreuungszeit für berufstätige Eltern coronapositiver Kindergarten- und Volksschulkinder. "Ein Schulbeginn mit Rechtsunsicherheit ist berufstätigen Eltern nicht zumutbar!", so AK-Präsidentin Renate Anderl und ÖGB-Vizepräsidentin und -Frauenvorsitzende Korinna Schumann in einer Aussendung.

    Den Menschen hinter der Pandemie sehen

    8.09.2022 54.500 Schüler sollen kommende Woche in Vorarlberg in ein Schuljahr „wie früher“ starten, so das Versprechen der Landesbildungsdirektion.

    ÖBB-Chef: Moderate Preiserhöhung Ende des Jahres

    8.09.2022 ÖBB-Chef Andreas Matthä stimmt seine Kundinnen und Kunden auf leicht steigende Tarife ein: "Die Preise im Personenverkehr werden wir zu Jahresende sehr moderat erhöhen, deutlich unter der Inflationsrate. Bei allen Schmerzen, die wir hier haben werden." Beim Güterverkehr sei die Bahn vor allem im Ausland mit massiven Strompreiserhöhungen konfrontiert, teilweise im zweistelligen Prozentbereich. Hier werde die ÖBB einen Teil dieser Steigerungen weitergeben.

    Experte wartet auf angepassten Covid-19-Impfstoff

    8.09.2022 Der österreichische Virologe Florian Krammer setzt bei der vierten Impfung gegen den SARS-CoV-2-Erreger auf die neuen, neben der Wuhan- auch auf die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe. Diese bivalenten Vakzine von Biontech und Moderna sind nun zwar zugelassen, "wir wissen aber nicht, ab wann sie in Österreich erhältlich sind", erklärte der Experte von der Icahn School of Medicine at Mount Sinai in New York. "Ich persönlich würde darauf warten", so Krammer zur APA.

    125 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch in Vorarlberg

    8.09.2022 Am Mittwoch wurden insgesamt 125 Corona-Neuinfektionen in Vorarlberg registriert. 508 Menschen sind aktuell mit dem Coronavirus infziert.

    30 Prozent sehen ihre Gesundheit im Vorjahr verschlechtert

    8.09.2022 Laut Selbsteinschätzung hat sich der körperliche Gesundheit der Österreicher im Vorjahr bei 30 Prozent verschlechtert.

    926 Corona-Infizierte in Spitälern, weniger als 50 intensiv

    7.09.2022 926 Corona-Infizierte sind am Mittwoch in heimischen Spitälern behandelt worden. Das sind 13 weniger als am Vortag und 147 weniger als vor einer Woche. Die Zahl der Covid-Kranken auf Intensivstationen sank im Tagesvergleich um acht auf 46. In 24 Stunden kamen sechs Covid-Tote und 4.468 Neuinfektionen hinzu. Der Anteil der gültigen Impfzertifikate ging indes trotz Aufrufen zur Auffrischung weiterhin leicht zurück - in den vergangenen sieben Tagen um rund 5.400 Personen.

    Neue CoV-Impfung geht durch die Nase

    7.09.2022 Indien hat einen Nasenspray-Impfstoff gegen Corona zugelassen.

    142 Corona-Neuinfektionen am Montag in Vorarlberg

    7.09.2022 Am Dienstag wurden in Vorarlberg 142 Corona-Neuinfektionen registriert.

    13 Tote und 939 Spitalspatienten mit Covid-19

    6.09.2022 13 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 binnen 24 Stunden verstorben, die Neuinfektionen lagen am Dienstag mit 4.247 Fällen etwas höher als der Durchschnitt der letzten Tage vor Schulbeginn in Ostösterreich. Die Gesamtzahl der aktiven bestätigten Infektionen ging im Vergleich zu Montag dennoch um 2.818 zurück, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium. Auch die Zahl der Spitalspatientinnen und -patienten mit Corona sank leicht auf 939.