Ravensburg: Lautstarkes Telefonat, dann Schlag ins Gesicht

Ravensburg: Lautstarkes Telefonat sorgte für Polizeieinsatz.
Ravensburg: Lautstarkes Telefonat sorgte für Polizeieinsatz. ©Canva/Symbolbild
Ein zu laut geführtes Telefonat in einem Lebensmitteldiscounter in Ravensburg führte am Samstag zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Ein mutmaßlich unter Alkoholeinwirkung stehender 28-jähriger Mann führte am Samstagvormittag in dem Markt ein lautstark ausgetragenes Telefonat, wodurch sich weitere Einkaufende gestört fühlten. Als der Mann von einem ebenfalls 28-jährigen Kunden gebeten wurde, die Lautstärke herunterzufahren, ging der Telefonierer ihn tätlich an und versetzte ihm einen Schlag ins Gesicht.

Mann griff Polizisten an

Die alarmierte Polizei brachte den Mann unter Zwang ins Freie, wo er auch die Beamten tätlich angriff, bedrohte, beleidigte und zu schlagen versuchte. Da sich sein aggressives Verhalten nicht besserte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Er hat sich wegen mehrerer Straftaten zu verantworten. Der 28-jährige geschlagene Kunde erlitt leichte Verletzungen.

(PP Ravensburg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Deutschland
  • Ravensburg: Lautstarkes Telefonat, dann Schlag ins Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen