Rund 3500 Besucher beim Tag der offenen Tür im Rathaus

StR. Johannes Drexel wartete bei seinen Führungen mitzahlreichen historischen Details auf.
StR. Johannes Drexel wartete bei seinen Führungen mitzahlreichen historischen Details auf. ©TF/
Der erstmals durchgeführte Tag der offenen Tür im Emser Rathaus stieß auf großes Interesse
Tag der offenen Tür im Emer Rathaus

Hohenems. Der Tag der offenen Tür im Hohenemser Rathaus, der aus Anlass des 450-jährigen Bestehens dieses Gebäudes durchgeführt wurde, war mit rund 3.500 Besuchern ein voller Erfolg.

Dabei wartete Stadtrat Johannes Drexel bei seinen fünf Führungen mit einer Fülle von historischen Details auf: So diente das 1567 errichtete Gebäude bis 1603 als gräfliches Gästehaus. Dann residierte hier Graf Kaspar bis 1610, anschließend wurde es als gräfliches Oberamt genutzt. 1908 wurde das 1938 angekaufte Gebäude von der Stadt angemietet und ist seit damals das Herzstück der Stadtverwaltung.

Den zahlreichen Interessierten konnten einen Blick hinter die Kulissen der städtischen Abteilungen auch in den Nebengebäuden werfen, ebenso erläuterten die Stadtwerke, der Bauhof und die Forstabteilung ihre Aufgabengebiete. Das Standesamt hatte den Trauraum geöffnet, wo auch heiratswillige Paare informiert wurden. Und im Bürgerservice konnte man am Samstag Amtsgänge erledigen und sogar einen Reisepass beantragen. In der Bauabteilung wurden die neuesten städtischen Projekte wie z.B. die Volksschule Schwefel präsentiert.

Schließlich konnten sich die Besucher mit Hilfe der Drehleiter einen Überblick über das Hohenemser Zentrum aus über 30 Meter Höhe verschaffen, das neue Polizeiauto in Augenschein nehmen und sich über die Aufgaben der Kultur-, der Sport- und der Familienabteilung informieren. Die jüngsten Videoproduktionen der Kommunikationsabteilung wurden vorgestellt, und unter dem Motto „Bock uf Ems“ erfuhr man alles rund um die Lehre bei der Stadt. Vertreten waren auch die Offene Jugendarbeit mit Kinderschminken und DJ sowie die Kindergruppen „Ringareia“, an deren Stand die Kleinen mit Naturmaterialien werken, basten, und kreativ sein konnten.

Im Büro von Bürgermeister Dieter Egger konnte man in einer Wunschbox persönliche Anliegen deponieren. Beim Schätzspiel der Finanzabteilung, wieviel Münzen in einem großen Marmeladeglas waren, konnte man Einkaufgutscheine um 50, 30 und 20 Euro gewinnen. Und gewonnen hatte schließlich auch das Hilfswerk der Stadt Hohenems, das rund 500 Euro an freiwilligen Spenden für Kaffee und von den städtischen Mitarbeiter(inne)n gebackenen Kuchen erhielt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Hohenems
  • Rund 3500 Besucher beim Tag der offenen Tür im Rathaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen