AA

Schlechtes Wetter? Auf Kleidung achten!

Raus in die Natur: Worauf du beim Kauf deiner Outdoorbekleidung achten solltest.

Ein Ausflug ins Grüne bewirkt wahre Wunder. Die Laune verbessert sich, die Konzentration wird gesteigert und das Stresslevel sinkt spürbar. Wer regelmäßig Sport in der Natur machen möchte, kommt um entsprechende Bekleidung und Ausrüstung nicht vorbei. Schwitzen oder Frieren? Das muss nicht sein, wenn man Funktionskleidung trägt, denn die sorgt für gutes Feuchtigkeitsmanagement. Outdoorbekleidung soll sowohl vor Nässe, Kälte oder Hitze schützen.

Da Outdoor-Sportarten sehr unterschiedliche Anforderungen haben, ist es wichtig, sich im Vorhinein Gedanken zu machen. Erst den Wetterbericht checken und dann die Ausrüstung dementsprechend auswählen – und nie auf Regenbekleidung verzichten. Generell gilt auch bei der Outdoorbekleidung das Zwiebelprinzip aus vier Bekleidungsschichten: Funktionsunterwäsche, T-Shirt oder Shirt, Fleece- oder Isolationsjacke sowie Regenjacke.

Mit der richtigen Outdoorbekleidung macht Sport bei Wind und Wetter Spaß und stärkt erst noch das Immunsystem. Die Profis bei INTERSPORT Fischer in Schruns, Bürs, Feldkirch, Rankweil und Dornbirn freuen sich, dich bei der Auswahl der richtigen Bekleidung zu beraten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Advertorial
  • Schlechtes Wetter? Auf Kleidung achten!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.