AA

Schokolade in Weihnachtsverpackung oft deutlich teurer

Für Schokolade in Weihnachtsverpackung wird oft um ein Vielfaches mehr verlangt.
Für Schokolade in Weihnachtsverpackung wird oft um ein Vielfaches mehr verlangt. ©Canva (Sujet)
Die Organisation "foodwatch Österreich" hat die Preise für Schokolade in einer Weihnachtsverpackung mit ihrem alltäglichen Pendant verglichen. Wie sich zeigt, sind zahlreiche Produkte in der Weihnachtsverpackung deutlich teurer.

Der Spitzenreiter in diesem Vergleich ist Raffaello: Das Kokos-Mandel-Konfekt in der Stern-Verpackung ist satte 261 Prozent teurer als die Raffaellos in der normalen Packung. Auch bei Ferrero Rocher, Ferrero Küsschen und Mon Cheri wurde eine deutliche Teuerung festgestellt. Lediglich Toffifee war im weihnachtlichen Multipack günstiger als in der Alltagspackung.

"Die massiven Preissteigerrungen für dieselben Süßigkeiten im Weihnachts-Outfit sind schlicht nicht nachvollziehbar und besonders in Zeiten der allgemeinen Teuerung inakzeptabel”, kritisieren die beiden Leiterinnen von foodwatch Österreich, Lisa Kernegger und Heidi Porstner, per Aussendung am Donnerstag. Potentiellen Konsumenten solle zumindest die faire Möglichkeit eines direkten Vergleichs angeboten werden, lautet die Forderung.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. back to homepage
  • ADMIN AT
  • Lifestyle national
  • Schokolade in Weihnachtsverpackung oft deutlich teurer