Seit 13 Uhr: Freie Fahrt über die neue Senderbrücke

©VOL.AT/Mayer
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Rund ein halbes Jahr wurde an der Senderbrücke gebaut. Seit Dienstag, 13 Uhr, ist sie für den Verkehr freigegeben.

Die Senderstraße ist für viele Vorarlberger eine wichtige Verbindungsstraße für den täglichen Weg zur Arbeit. Mehrere tausend Fahrzeuge passieren sie am Tag. Nachdem die alte Senderbrücke aus Sicherheitsgründen gesperrt werden musste, wurde nebenan eine Behelfsbrücke errichtet. Der motorisierte Verkehr musste über die umliegenden Gemeinden ausweichen. Am heutigen Dienstag wurde die Verbindung wieder freigegeben.

Freie Fahrt seit 13 Uhr

Seit Dienstag, 4 Uhr früh, sind die Senderstraße und Werbenstraße wieder befahrbar. Ab 13 Uhr fuhren schließlich die ersten Autos über die neue Brücke. Da die geringen Straßenabmessungen Lkw-Verkehr nicht zulassen, gilt entlang der L41 weiterhin eine Gewichtsbeschränkung von 3,5 Tonnen. Um das Lkw-Fahrverbot nochmals deutlicher zu machen, wird in Lauterach eine provisorische Einengung mit Betonleitwänden errichtet.

Die denkmalgeschützte Holzbrücke bleibt weiterhin erhalten. Sie wurde zur Fußgänger- und Radbrücke umfunktioniert. Die alte Senderbrücke soll auch Teil der Radverbindung durchs Ried werden.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Vorarlberg
  • Seit 13 Uhr: Freie Fahrt über die neue Senderbrücke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen