So heißt die VEU Feldkirch in der ICE Hockey League

©tk
Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten die Montfortstädter ihren neuen Namen, Logo und den Kader.

Pioneers Vorarlberg: Unter diesem Namen wird der Feldkrircher Traditionsverein in der höchsten österreichischen Liga an den Start gehen. Das dürfte gerade bei hartgesottenen Fans des Clubs für Unmut sorgen.

Der Name ist Programm

Die Pioneers Vorarlberg sind nicht nur ein neues, wirtschaftlich und organisatorisch selbständiges Team, mit dem nach 18 Jahren das Erstligahockey wieder in die Vorarlberghalle zurückkehrt. Es ist auch ein echtes Pionierprojekt, welches von der Vision getragen wird, dem gesamten Vorarlberger Eishockey neue Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Mit den Pioneers Vorarlberg wird das professionelle Eishockey im Ländle auf eine breitere Basis gestellt, von der sowohl Vereine wie auch junge Spieler profitieren können. Eine wesentliche Rolle in diesem Projekt kommt der VEU Feldkirch zu, die sportlich mit den Pioneers Vorarlberg eng verbunden ist – als Unterbau für die Nachwuchsausbildung und Talenteschmiede. Um die Zusammenarbeit auf eine professionelle Basis zu stellen, wird der langjährige VEU-Spieler Dylan Stanley in Zukunft die Aufgaben der Koordination und des Player Development übernehmen.

„Mit den Pioneers Vorarlberg können wir unsere Vision, in der traditionsreichen Eishockeystadt Feldkirch wieder Erstligahockey zu spielen, Realität werden lassen. Ich lade alle Fans und Freunde des Feldkircher Eishockeys ein, mit uns gemeinsam diesen Weg zu gehen – zumal die VEU Feldkirch sportlich ein wesentlicher Teil dieses Pionierprojekts bleibt“, erklärt Pit Gleim, Präsident der Pioneers Vorarlberg.

Erste Kader Neuverpflichtungen

Im sportlichen Bereich wartet auf die Pioneers Vorarlberg noch viel Arbeit, da mit der konkreten Kaderplanung erst nach der positiven Entscheidung der Liga begonnen werden konnte. „Wir arbeiten auf Hochdruck, verfolgen aber die klare Linie – erstens Spieler aus Vorarlberg, zweitens Österreicher und erst dann Legionäre. Unter dieser Vorgabe freue ich mich sehr, dass wir mit Alexander Pallestrang, Patrick Spannring und Kevin Macierzynski bereits drei gestandene Profis mit Vorarlberger Wurzeln verpflichten konnten“, so der Sportdirektor Michael Lampert.

Live von der PK der VEU Feldkirch zum ICE-Einstieg

Die VEU Feldkirch ladet zum offiziellen Präsentationstermin für den Einstieg in die ICE Hockey League - die höchste Spielklasse im Österreichischen Eishockeysport. Für Spannung ist gesorgt. 

Die Pressekonferenz findet am Montag den 30.05.2022 um 13:00 Uhr in der Vorarlberghalle statt.

Agenda:
• Vorstellung der neuen Lichtanlage der Vorarlberghalle
• Präsentation Name und Logo des neuen Profi Vereins
• Informationen zum neuen Verein und zum weiteren Weg der VEU Feldkirch

Die ICE-Eishockeyliga hat dem Aufnahmeantrag der VEU Feldkirch nach einem Umlaufbeschluss unter den stimmberechtigten Liga-Vereinen stattgegeben.

Die Vorarlberger haben damit als achter österreichischer Club der 14er-Liga eine Spielberechtigung für die kommende Saison in der Tasche. Bis zum 27. Mai müsse der Club diese noch "durch die Erfüllung der notwendigen Obligationen final bestätigen", teilte die Liga am Mittwoch mit.

Ursprünglich verlauteten die Feldkircher, die zwischen 1982 und 1998 neun Meistertitel holten, gemeinsam mit den Dornbirn Bulldogs als Team Vorarlberg in die Saison 2022/23 gehen zu wollen. Die Bulldogs zogen sich Ende April jedoch aus finanziellen Gründen aus dem Oberhaus zurück, womit der Weg für das VEU-Solo frei wurde. Im vergangenen Jahr war der Aufnahmeantrag noch abgelehnt worden.

Kaderplanungen voll angelaufen

Beim Kader für die Saison 2022/23 wurden im Vorfeld bereits Gespräche mit heimischen Spielern geführt. Nachdem jetzt die Entscheidung zur Aufnahme in die win2day ICE Hockey League positiv ausgefallen ist, können die Arbeiten an der weiteren Mannschaftszusammenstellung intensiviert werden.

Vorarlberghalle wird Liga Vorgaben erfüllen

Seit Jahren wurden kontinuierlich Verbesserungen und Adaptierungen an der Infrastruktur der Vorarlberghalle durchgeführt. Die Arbeiten für die Erneuerung der Hallenbeleuchtung befinden sich in der Endphase. Die ersten Beleuchtungstests wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Darüber hinaus stehen in den kommenden Wochen technische Erweiterungen für Livespiel Übertragungen, die Errichtung eines TV/Presse Studios und diverse Verbesserungsarbeiten an. Bis zum Saisonstart werden somit die letzten noch verbleibenden infrastrukturellen Anforderungen für die win2day ICE Hockey League erfüllt werden.

Offizielle Präsentation am 30. Mai

Die Teilnahme an der win2day ICE Hockey League wird unter einem neu gegründeten Profi Verein inklusive eingebundener GmbH erfolgen. Unter welchem offiziellen Namen das “Team Vorarlberg” spielen wird, wie das neue Logo aussehen wird und alle weiteren Informationen werden am 30. Mai im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert werden. Wie der weitere Weg des Vereins VEU Feldkirch geplant ist, wird in den kommenden Tagen gesondert informiert. (VOL.AT/TK/VEU Verein)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Pioneers Vorarlberg
  • So heißt die VEU Feldkirch in der ICE Hockey League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen