AA

Stadtderby, Verteidigung Platz eins, zurück zum Erfolg

©VOL.AT/Mayer
In der 45. Ausgabe von "Tschutta 3.0" dreht sich alles um die neue Ära der FC Dornbirn Frauen, das emotionsgeladene Dornbirner Stadtderby in der Eliteliga, die Feierlichkeiten vom Jubilar Höchst und die News im Profifußball.  

In der 45. Ausgabe von „Tschutta 3.0“ dreht sich alles um die Profiklubs Altach, Austria Lustenau und FC Dornbirn plus die erste Bewährungsprobe der Rothosen-Frauen, das Dornbirner Stadtderby in der Eliteliga und Jubilar FC Höchst.  

Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom Profi- und Amateurfußball für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

“Tschutta 3.0” – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

DURCHMARSCH

Saisonstart in der ÖFB Frauen 2. Liga – Erste Bewährungsprobe für Neotrainer Urs Mathis gegen Vizemeister, Rankweil will sportlich mit jungen Talenten begeistern.

Zwei Wochen vor dem Start der Frauen Bundesliga beginnt an diesem Wochenende die ÖFB Frauen 2. Liga mit den zwei Vorarlberger Vertretern RW Rankweil und FC Dornbirn. In der 2. Liga spielen dreizehn Klubs um den Meistertitel, um folglich in die höchste Spielklasse Österreichs aufsteigen zu können. Die letzten drei Jahre spazierte FC Dornbirn Frauen förmlich durch die Landesliga und Vorarlbergliga.

WIEDERSEHEN

Der Liveticker vom Spiel SCR Altach vs SK Rapid Wien

Nur 17 Meisterschaftsspiele war Altach Trainer Damir Canadi im Frühjahr 2017 Coach vom österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien. Nun kommen die Hütteldorfer am Sonntag um 17 Uhr in die Cashpoint-Arena. Altach hat ein Sieg und zwei Niederlagen in dieser Saison zu Buche stehen.

TABELLENFÜHRUNG

Der Liveticker vom Spiel FAC Wien - SC Austria Lustenau

Die Lustenauer Austria peilt im Auswärtsspiel beim FAC Wien am Freitag 18.30 Uhr den vierten Erfolg an und will natürlich die Tabellenführung verteidigen. Bislang ist noch ungewiss, ob Haris Tabakovic und Kapitän Mathias Maak nach ihren Verletzungen wieder spielen können.

TRENDWENDE

Mit Neuzugang Sebastian Santin will das noch punktelose Tabellenschlusslicht FC Dornbirn am Freitag um 18.30 Uhr im Heimspiel gegen Young Violets Austria Wien endlich auf die Erfolgsspur zurück. Mit Stefan Wächter und Anes Omerovic stehen zwei weitere Leistungsträger wieder zur Verfügung.

STADTDERBY

Alle Spiele, Tore im VOL.AT Livecenter von allen Spielklassen

Als Tabellenführer kommt SC Admira Dornbirn zum Dornbirner Stadtderby am Samstag um 17 Uhr nach Haselstauden. Besonders Torjäger Philipp Stoss wird sich gegen seinen Exklub ins Zeug legen.

GEBURTSTAG

Der blum FC Höchst feiert an diesem Wochenende seinen 100. Geburtstag. Eine Ausstellung und das Jubiläumsbuch mit Livemusik steht im Mittelpunkt. Das Rheinaustadion ist Schauplatz des dreitägigen Fest. Am Freitag trifft Höchst auf Meiningen (18 Uhr).

WÄLDERDERBY

In der Vorarlbergliga kommt es am Samstag 16 Uhr zum Wälderderby Alberschwende gegen Andelsbuch.

TRAINERWECHSEL

Erster Trainerwechsel in der noch so jungen Saison im Vorarlberger Amateurfußball. Nur fünf Meisterschaftsspiele betreute Trainer Christian Mendes (48) den Wälder Vorarlbergligaklub VfB Bezau und erreichte zwei Remis und es gab drei Niederlagen. In der Tabelle rangiert Bezau an der 16. und vorletzten Stelle. Nach der 0:2-Pleite gegen Fußach trennt sich Bezau mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Christian Mendes. Ex-Rotenberg Coach Klaus Nussbaumer (42) wird bereits erstmals am Freitag im Heimspiel gegen Feldkirch Platz auf der Trainerbank von Bezau Platz nehmen.

DRITTE NATIONALSPIELERIN

Die SPG SCR Altach/FFC Vorderland verstärkt sich mit der deutschen Unter-20-Nachwuchsnationalspielerin Rieke Tietz.

TURNIERSIEG

Erfolgreiche Titelverteidigung der AKA Vorarlberg U18 beim Liechtensteiner Sommer Cup. Im Finale setzten sich die Vorarlberger mit einem 4:2 gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern durch. Trotz numerischer Unterlegenheit ab der 70 Minute blieb das Team von Trainer Heinz Fuchsbichler erfolgreich. Torschützen Sismanlar, Wieser Mathis und Matkovic. Zum besten Spieler wurde Filip Milojevic ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Fussball
  • Stadtderby, Verteidigung Platz eins, zurück zum Erfolg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen