Gut vernetzt, auch unter der Erde

„Unter Strom“, Folge 7 – Marco Ess, Vermessungsingenieur

Marco Ess weiß genau, was unter der Erde los ist – vor allem, wenn es um Leitungen geht, die kreuz und quer durch Vorarlberg verlegt sind. Als Vermessungsingenieur und Leiter der Einheit Netz- und Geoinformation bei vorarlberg netz, einem Tochterunternehmen der illwerke vkw, zählt die Vermessung eben dieser Leitungen zu seinen Kernaufgaben. „Dabei geht es nicht nur um Strom- und Erdgasleitungen, sondern auch um Wasser-, Kanal-, Heizleitungen und Telekommunikation. vorarlberg netz und  illwerke vkw haben in den  vergangenen Jahrzehnten Leitungen mit immensem Wert im Erdreich verarbeitet. Und für uns ist es natürlich essenziell zu wissen, wo genau diese Leitungen liegen, welche Materialtypen verlegt wurden oder welchen Durchmesser die Rohre haben. Das ist relevant, nicht nur für Reparatur- arbeiten, sondern auch für Wartung und Instandhaltung“, erläutert Marco Ess im Interview. Bei der Vermessung kommt eine GNSS-Antenne zum Einsatz, wobei GNSS für Globale Navigationssatellitensysteme  steht. „Diese Antenne ermöglicht es uns, Leitungsvermessungen mit einer Genauigkeit von wenigen Zentimetern vorzunehmen.“  

Gut informiert

Diese räumlichen Daten gewinnen immer mehr an Bedeutung, nicht nur für Unternehmen, Institutionen und Kommunen, sondern auch im privaten Bereich. „Ob für ein Haus, eine Wärmepumpe oder einen Pool – wer auf seinem Grundstück einen Aushub plant, sollte wissen, welche Leitungen durch das Gelände führen, um mögliche Schäden und somit auch Gefahrensituationen zu vermeiden. Dafür haben wir online die Leitungsauskunft, über die sich Grundstücksbesitzer die nötigen Informationen holen können.“      

Eine gute Mischung

Seit 2004 ist Marco Ess bei vorarlberg netz beschäftigt. Sein Weg führte ihn vom Studium der Geoinformation, (jetzt Vermessungswesen) an der TU Wien zurück ins Ländle. Eine Entscheidung, die er bis heute nicht bereut hat. „Ich arbeite mit einem tollen Team, das Betriebsklima ist hervorragend und die Vorteile für Mitarbeitende attraktiv.“ Was er zudem schätzt, ist die Mischung aus erfahrenen und neuen Mitgliedern im Team. Denn für die Fachkräfte von morgen sorgt man bei vorarlberg netz selbst: „Seit 2017 bilden wir in Geoinformationstechnik aus. Aktuell sind wir auf der Suche nach Auszubildenden und freuen uns über Bewerbungen.“

Weitere spannende Infos rund um das Thema Energie: blog.illwerkevkw.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Advertorial
  • Gut vernetzt, auch unter der Erde
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.