AA

Vorarlberg: Gleitschirm-Pilot stürzt bei Landung in Klaus

Ein Paragleiter ist bei der Landung in Klaus gestürzt.
Ein Paragleiter ist bei der Landung in Klaus gestürzt. ©APA/Themenbild
Ein 55-Jähriger stürzte in Klaus bei der Landung nach einem Gleitschirmflug.

Am Freitag gegen 06.45 Uhr startete ein 55-jähriger in Klaus wohnhafter erfahrener Gleitschirmpilot am Absprungort "Am First" in Fraxern alleine zu einem Gleitschirmflug. Auf ca. 1300 Meter Seehöhe dürfte er sich bezüglich der Windverhältnisse verschätzt haben und setzte in weiterer Folge zu einem Landeversuch in einem steilen Hang östlich des Forstweges "Schwimmersboden" an. Dieser Landeversuch missglückte jedoch, wodurch der 55-Jährige im Hang zu Sturz kam und sich Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Rückens zuzog. Der Verletzte konnte den steilen Hang noch selbstständig zu Fuß verlassen. Anschließend musste er sich auf einem Forstweg niederlegen von wo aus er Hilfe anforderte. Der Mann wurde schlussendlich durch die Rettungskräfte des C8 erstversorgt und in weiterer Folge in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Gleitschirm-Pilot stürzt bei Landung in Klaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen