Was die junge SPÖ gegen Alexander van der Bellen hat

Elias Wehinger zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Elias Wehinger zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL.AT
Jung-Sozialist Elias Wehinger hat am Freitag bei "Vorarlberg LIVE" erklärt, warum die junge SPÖ ein Problem mit Alexander van der Bellen hat, und er Marco Pogo für seriös hält.

Elias Wehinger von der jungen SPÖ Vorarlberg gefällt nicht, dass sich die SPÖ in Österreich bereits für den amtierenden Alexander Van der Bellen als Wunschkandidat für die kommende Bundespräsidentenwahl entschieden hat. Er hält Marco Pogo, Gründer der sogenannten Bierpartei für einen durchaus seriösen Kandidaten, mit dem man sich durchaus beschäftigen könne. "In Wien hat er das bewiesen. Im übrigen soll ein bisschen Spaß durchaus sein", meint Wehinger.

Alexander Van der Bellen sein im Laufe seiner Amtszeit zusehends mutlos gewordne. "2019 hat er noch gezeigt, wie man als Bundespräsident in einer Krise auftreten sollte, eineinhalb Jahre später bei der ÖVP-Krise war das anders." Dass der Amtsinhaber nicht einmal in Erwägung gezogen habe, die Regierung abzusetzen, habe ihm nicht gefallen Zum jetzigen Zeitpunkt wisse er jedenfalls nicht für wen er sich beim Urnengang entscheiden werde, gab der Jungsozialist zu. Mit dem Wechsel zu Karl Nehammer als Bundeskanzler sei der System Kurz noch nicht verschwunden

Es reiche nicht aus, nur im Rahmen von Festspielen klare Worte zu finden, ergänzte Wehinger.

Politikerverdrossen

Zur Situation der SPÖ im Land und deren Riesenkrach vor einem Jahr sagte der Jungsozialist bei VorarlberLIVE: "Gabi (Anm.: Sprickler-Falschlunger) hat damals gesagt, es brauche jetzt Ruhe. Und sie hat tatsächlich für Ruhe gesorgt. Wir wären im Falle einer vorgezogenen Neuwahl gut aufgestellt."

Wen er sich als Nachfolgekandidat-kandidatin von Sprickler-Falschlunger vorstellen könne, die bekannt gegeben hat, dass sie nicht viel länger im Amt bleiben werde, wurde Wehinger von Moderatorin Birgit Entner-Gerhold gefragt. "Ich kann noch keine konkrete Person nennen", antwortete der JUSO.

Wehinger glaubt nicht, dass die junge Generation politikverdrossen sei. "Sie ist politikerverdrossen aber nicht politikverdrossen", ist er überzeugt.

Die ganze Sendung vom Freitag

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VN/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Vorarlberg
  • Was die junge SPÖ gegen Alexander van der Bellen hat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen