AA

Wie bitte? Vegane Weißwurst auf der Münchner Wiesn

Eigentlich eine Sensation auf der Wiesn: eine vegane Weißwurst.
Eigentlich eine Sensation auf der Wiesn: eine vegane Weißwurst. ©Canva
Ob das den Traditionalisten schmeckt? Auf dem Münchner Oktoberfest wird es heuer erstmals eine vegane Weißwurst geben.
Wiesn-Bier wird deutlich teurer
Vor Corona: Menschenmassen auf der Wiesn

Zwei Jahre lang mussten die Münchner coronabedingt auf ihre geliebte Wiesn verzichten. 2022 feiert das Oktoberfest sein Comeback - Mit einer spektakulären Neuerung.

Ein Jahr Entwicklungszeit

Die Weißwurst - der traditionelle bayerische Klassiker - wird erstmals auch vegan angeboten. Ursprünglich aus Kalb- und Schweinefleisch, wird es heuer eine Variante aus Erbsenprotein geben. Die Entwicklung der veganen Weißwurst hat rund ein Jahr gedauert und eine halbe Million Euro gekostet.

Neue Wurst, ganz anders

Eins zu eins wie das Original ist die vegane Variante aber nicht. Erstens: Sie ist kleiner, deshalb werden drei statt nur zwei Würste auf der Wiesn serviert. Zweitens: Sie hat keine Haut, mit dem traditionellen Auszuzeln ist also nichts. Manche wirds freuen, Puristen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen.

Kosten soll die vegane Portion Weißwurst mit Breze und süßem Senf auf der Wiesn 7,50 Euro. Ausgedacht hat sich die kulinarische Neuerung Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner. Entwickelt und produziert wird sie von Greenforce, einem Hersteller von Fleischersatzprodukten.

Oktoberfest in Zahlen

Zur Einordnung: Am Oktoberfest wurden 2018 in zwei Wochen von rund 6,3 Millionen Besuchern 7,5 Millionen Liter Bier, 450.000 Hähnchen, 540.000 Bratwürste, 130 Ochsen und fast 50.000 Kilogramm Fisch verspeist.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Welt
  • Wie bitte? Vegane Weißwurst auf der Münchner Wiesn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen