AA

Wohnen wie alle anderen auch

Quartier in Dornbirn wird private Mietwohnungen mit inklusivem Wohnraum verbinden.

Viele Menschen mit Beeinträchtigung würden gerne selbstbestimmt leben. In Dornbirn wird aktuell das bestehende Quartier Bündtlitten um drei weitere Wohnhäuser erweitert – es entstehen insgesamt 34 Wohnungen. Die Besonderheit: Die nächste Etappe sieht neben Mietwohnungen auch eine Wohngemeinschaft der Lebenshilfe mit sieben Zimmern sowie drei von der Lebenshilfe betreute Wohnungen für selbstständiges Wohnen vor. 

Umgesetzt wird das Projekt von F.M. Hämmerle. Investiert werden rund zehn Millionen Euro, die Fertigstellung ist für 2024 geplant. Das Dornbirner Immobilienunternehmen hat bereits 2019 im Quartier Illufer in Feldkirch das Konzept erstmals erfolgreich umgesetzt. Dort entstanden 14 Cluster und Einzelwohnungen eigens für Menschen mit Beeinträchtigungen, die dort professionell begleitet werden.

„Dass Menschen mit besonderen Anforderungen auch ein eigenständiges Leben in Gemeinschaft führen wollen, ist nur verständlich. Für uns sind Projekte wie dieses besonders erfreulich, weil sie den Betroffenen auch eine soziale Verbesserung bringen“, unterstreicht Tobias Forer-Pernthaler, Vorstand von F.M. Hämmerle.

Mehr Selbständigkeit

Der Wechsel von einem Wohnhaus in eine eigene, auf die speziellen Bedürfnisse abgestimmte Wohnung in einem vielfältigen Umfeld zeige bei Betroffenen eine große, positive Wirkung. „Dieser Schritt bedeutet mehr Selbständigkeit, aber auch neue soziale Kontakte und Teilhabe. Das steigert die Zufriedenheit und Lebensqualität der Bewohner“, betont Michaela Wagner-Braito, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Jetzt im Fokus 6
  • Wohnen wie alle anderen auch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.