An diesem Badesee sorgt ein "Burkini-Verbot" für Aufsehen

©Symbolbild Burkiniverbot Google / Canva
Am Badesee der steirischen Gemeinde Wildon sind viele Dinge verboten. Man darf keine Hunde mitführen, auch das Füttern von Enten ist nicht erlaubt. Jetzt ist ein Schild wiederaufgetaucht, dass an ein längst abgeschafftes Verbot erinnert: das Tragen von Burkinis.

"Wir hatten einmal so ein Verbot", gesteht Bademeister Mario Hödlmoser der „Kleinen Zeitung“. Laut Hödlmoser wollte man damit niemanden diskriminieren. Vielmehr ging man davon aus, dass das Tragen eines Burkinis die Arbeit von Rettungsschwimmern erschwert.

Diese Annahme hat sich als falsch herausgestellt. Daher wurde das Schild entfernt. Wer es jetzt wieder aufgestellt hat, ist nicht bekannt. Dem Bademeister ist das sichtlich unangenehm. Für ihn steht fest, dass alle Menschen am Badesee willkommen sind.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Österreich
  • An diesem Badesee sorgt ein "Burkini-Verbot" für Aufsehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen