AA

Zwei Polizisten bei Verkehrskontrolle in Deutschland erschossen

Beamte auf Routinestreifenfahrt erschossen - Täter flüchtig.
Beamte auf Routinestreifenfahrt erschossen - Täter flüchtig. ©Reuters
In der Nacht auf Montag sind bei einer Verkehrskontrolle im Landkreis Kusel im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz eine Polizistin und ein Polizist durch Schüsse tödlich verletzt worden. Die Hintergründe waren zunächst völlig unklar.
Ermittlungen am Tatort
NEU

Die Beamten der Polizeiinspektion Kusel seien auf einer routinemäßigen Streifenfahrt unterwegs gewesen. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Kreisstraße 22 in Ulmet etwa um 4.20 Uhr seien die tödlichen Schüsse gefallen.

Am Tatort verstorben

Die Polizisten hätten noch selbst eine Funkmeldung absetzen können, sagte ein Polizeisprecher. Als die Verstärkung am Tatort ankam, sei es für die 24-jährige Polizistin und ihren 29 Jahre alten Kollegen bereits zu spät gewesen.

"Die schießen"

Zuvor alarmierten die Beamten nach Angaben aus Sicherheitskreisen noch ihre Kollegen mit den Worten: "Die schießen." Demnach hatten sie davor berichtet, sie hätten totes Wild im Fahrzeug gefunden. Was der Anlass der Kontrolle auf der um diese Uhrzeit wenig befahrenen Kreisstraße war, blieb zunächst noch unklar.

24-Jährige war Studentin

Die erschossene Polizistin war der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zufolge Studentin. Die 24 Jahre alte Polizeianwärterin habe noch an der Hochschule der Polizei studiert.

Keine Täterbeschreibung

Es werde mit Hochdruck gefahndet, teilte die Polizei mit. Eine Beschreibung der Täter oder des Fluchtfahrzeuges lagen nicht vor. Auch die Fluchtrichtung sei nicht bekannt.

Die Polizei bittet die Einwohner, im Landkreis Kusel keine Autostopper mitzunehmen. Mindestens ein Tatverdächtiger sei bewaffnet.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Welt
  • Zwei Polizisten bei Verkehrskontrolle in Deutschland erschossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen