AA
  • ADMIN AT
  • Kultur

  • Hellers "Rosenkavalier" wird beim Musiktheaterpreis prämiert

    Vor 2 Stunden Andre Hellers Inszenierung von Richard Strauss' "Rosenkavalier" an der Berliner Staatsoper Unter den Linden erhält im Rahmen des Österreichischen Musiktheaterpreises den Sonderpreis für die beste internationale Musiktheaterproduktion. Der Preis wird im Rahmen der Gala am 2. August auf Schloss Lamberg verliehen. Karl-Michael Ebner, Präsident des Musiktheaterpreises, sprach am Samstag in einer Aussendung von einem "Bravourstück, das diese Auszeichnung mehr als nur verdient."

    "Michael Kohlhaas" beeindruckt bei den Bregenzer Festspielen

    Vor 8 Stunden Gerechtigkeit ist Michael Kohlhaas wichtiger als sein Leben. Und das seiner Frau. Und das seiner Kinder. Nein, obwohl ihm wirklich übel mitgespielt wird, ist er kein rechter Sympathieträger. Max Simonischek versteht es aber, aus ihm einen Schmerzensmann zu machen, mit dem man zweieinhalb Stunden mitleidet. Andreas Kriegenburgs Dramatisierung von Heinrich von Kleists Novelle wurde am Freitagabend im Bregenzer Theater am Kornmarkt am Ende lange und herzlich akklamiert.

    Elisabeth Schweeger neue Leiterin der Kulturhauptstadt 2024

    Vor 22 Stunden Elisabeth Schweeger ist am Freitag als neue künstlerische Leiterin der Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 vorgestellt worden. Das Votum für Schweeger in der Generalversammlung erfolgte einstimmig. Programmatische Details wollte sie noch nicht verraten, sie ließ aber durchklingen, dass sie einen stärkeren Fokus auf das einstige jüdische Leben im Salzkammergut legen und einen anderen Kommunikationsstil als ihr geschasster Vorgänger Stephan Rabl pflegen will.

    Great Barrier Reef vorerst kein "bedrohtes" Welterbe

    Vor 22 Stunden Trotz der Bedrohung durch Klimawandel und schlechte Wasserqualität ist das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens zumindest vorerst einer Einstufung als "gefährdetes" Welterbe entgangen. Das zuständige Komitee der UNESCO beschloss am Freitag auf seiner 44. Sitzung in Fuzhou in China einen Aufschub der Entscheidung über das weltgrößte Korallenriff. Erst 2023 wird wieder darüber beraten

    TV-Moderator Alfred Biolek mit 87 Jahren verstorben

    Vor 23 Stunden Der deutsche TV-Moderator und Entertainer Alfred Biolek ist tot. Er starb am Freitagmorgen. Der frühere Talkmaster sei in seiner Kölner Wohnung friedlich eingeschlafen, sagte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur. Biolek war seit längerem gesundheitlich angeschlagen gewesen. Er wurde 87 Jahre alt.

    Vom Winde erzählt: "Umwelt" bei ImPulsTanz

    Vor 1 Tag Das Unwetter will kein Ende nehmen. Es stürmt, mit Krach und Geheul. Maguy Marins kultiges Tanztheaterstück "Umwelt", das am Donnerstagabend bei ImPulsTanz im Wiener Volkstheater als Reprise gezeigt wurde, ist eine kaltschnäuzige Abhandlung über das Raubtier Homo Sapiens. Eine dunkle Fabel des menschlichen Verhaltens - vom Winde erzählt. Zwischen zitternden spiegelnden Wänden wird geliebt und gebeutet, gewollt und gemüllt. Mit nur 15 Jahren firmiert das Stück als "Classic".

    Popfest Wien startete mit 2.000 Feiernden in der Arena

    Vor 1 Tag In Wien wird endlich wieder richtig Popfest gefeiert: Am Donnerstagabend erfolgte der Aufakt zur 12. Ausgabe. Bis Sonntag wird in der Arena musiziert, der Karlsplatz spielt heuer nur eine untergeordnete Rolle als Schauplatz. Der erste Abend zeichnete sich durch gelungene Auftritte und Traumwetter aus. Das Publikum war zahlreich und sichtlich hocherfreut, endlich wieder Konzert-Feeling verspüren zu dürfen. Corona war trotzdem präsent.

    David Schalko über die Suche nach dem "Mondfenster"

    Vor 1 Tag Österreichs Fernsehavantgardist David Schalko legt mit "Ich und die anderen" sein neues Projekt vor - in ungewohnter Narration aber gewohnt starbesetzt. Vor der Premiere auf dem Bezahlsender Sky am 29. Juli sprach der 48-Jährige mit der APA über die Suche nach Mondfenstern, die Frage, weshalb es keine 2. Staffel "Braunschlag" gibt und Erzählen, das sich wie ein Virus ausbreitet.

    Blitz- und Regiespektakel bei Bregenzer "Rigoletto"-Premiere

    Vor 1 Tag Die in Richtung Lochau über den Himmel huschenden Blitze waren keine raffinierten, seit der Premiere 2019 zusätzlich eingebauten Lichteffekte, sondern echt. Beinahe hat ein nahendes Gewitter der "Rigoletto"-Inszenierung von Philipp Stölzl am Donnerstag auf der Seebühne die Show gestohlen.

    Venedig und Budapest kommen nicht auf Rote Liste der UNESCO

    Vor 2 Tagen Venedig und Budapest sind knapp einer Einstufung als bedrohtes Welterbe entgangen. Trotz Sorgen über die beiden Kultur- und Naturstätten sah das zuständige Komitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO) am Donnerstag auf seiner 44. Sitzung in der chinesischen Stadt Fuzhou davon ab, die beiden führenden europäischen Touristenattraktionen auf die Rote Liste gefährdeter Stätten zu setzen.

    Unbekannte Werke in Dresdner Ausstellung zum Beuys-Jubiläum

    Vor 2 Tagen Zum 100. Geburtstag des Installations- und Aktionskünstlers Joseph Beuys (1921-1986) zeigt das Dresdner Kupferstich-Kabinett Werke aus dem Besitz seiner Familie. Unter den zahlreichen Ausstellungen zu diesem Jubiläum "setzen wir ein ganz bestimmtes Statement", sagte Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, am Donnerstag vor der Eröffnung.

    Weißmann geht ins Rennen um den ORF-Chefposten

    Vor 2 Tagen ORF-Vizefinanzdirektor Roland Weißmann bewirbt sich für den ORF-Generaldirektorenposten.

    Igor Levit erklomm in Salzburg einen pianistischen Berg

    22.07.2021 Seit jeher versucht der Mensch, seine Grenzen auszuloten. Dafür fliegen dieser Tage Milliardäre mit selbst gebauten Raketen ins All, Olympioniken nach Tokio, und Pianist Igor Levit absolvierte dafür am Mittwochabend bei den Salzburger Festspielen einen pianistischen Triathlon in der Stiftung Mozarteum mit Ronald Stevensons "Passacaglia on DSCH".

    Erste Bregenzer Festspiel-Premiere: "Nero" war too much

    22.07.2021 Rom brennt. Doch eigentlich lässt einen das kalt. Das musste man am Mittwochabend am Ende der ersten Premiere der diesjährigen Bregenzer Festspiele konstatieren.

    Choreografin Marin: Kein Interesse, "etwas Nettes zu machen"

    22.07.2021 Mit 15 Jahren schon ein "Classic": Heute, Donnerstag, Abend zeigt ImPulsTanz im Wiener Volkstheater die Reprise von "Umwelt". Für das Stück der französischen Choreografie-Ikone Maguy Marin, das bei seiner Uraufführung für Tumulte im Publikum sorgte, ist es nach 2006 und 2009 bereits die dritte Aufführungsserie in Wien. "Die Menschen gewöhnen sich langsam, sehr langsam daran", schmunzelt Marin im Gespräch mit der APA. Die Themen des Stücks sind von unverminderter Aktualität.

    75. Bregenzer Festspiele eröffnet

    21.07.2021 Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch in seiner gewohnt launigen Art die 75. Bregenzer Festspiele eröffnet. Die Festgäste spendeten wiederholt großen Applaus, gerade auch für sein Verhalten hinsichtlich des "Ibiza"-Untersuchungsausschusses. Den künstlerischen Auftakt des Festivals - das unter "3G-Bedingungen" stattfindet - bildet am Abend die Premiere von Arrigo Boitos "Nero" im Festspielhaus. Bis 22. August gibt es insgesamt 80 Veranstaltungen zu sehen.

    Liverpool verliert seinen UNESCO-Welterbe-Titel

    21.07.2021 Die UNESCO hat Liverpool als maritime Handelsstadt die Auszeichnung als Weltkulturerbe entzogen. Das zuständige Komitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO) traf die Entscheidung am Mittwoch auf seiner laufenden 44. Sitzung in der chinesischen Stadt Fuzhou. Es ist erst das dritte Mal in der Geschichte der Welterbekonvention von 1972, dass einer Kultur- oder Naturstätte der angesehene Titel entzogen worden ist.

    Elisabeth Schweeger soll Kulturhauptstadt 2024 leiten

    21.07.2021 Elisabeth Schweeger soll neue künstlerische Leiterin der Kulturhauptstadt 2024 Bad Ischl-Salzkammergut werden. Die Kulturhauptstadt bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN, Mittwoch-Ausgabe). Man sei noch im Stadium der Vertragsunterzeichnung, gehe allerdings davon aus, dass eine Einigung zustande komme. Die offizielle Präsentation soll am Freitag erfolgen.

    "Sideways Rain" als unausweichlicher Sog bei ImPulsTanz

    21.07.2021 Kriechend, rollend, gehend, laufend, mal vorwärts, dann rückwärts, aber wichtig: immer von links nach rechts, wobei die Ausnahme die Regel bestätigt. So trieb der brasilianische Choreograph Guilherme Botelho seine in der Schweiz ansässige Compagnie Alias Cie am Dienstagabend über die Bühne des Akademietheaters. Ob man in "Sideways Rain" eine große Gesellschaftsstudie erkennen mag oder sich doch nur dem hypnotisierenden Fluss der Körper hingibt: Ein Gewinn ist es allemal.

    Erster Schmalz-Roman: "Mein Lieblingstier heißt Winter"

    21.07.2021 Tiefgekühlt bleiben offenbar auch Texte länger frisch. 2017 gewann der in Wien lebende Grazer Ferdinand Schmalz mit seinem Text "mein lieblingstier heißt winter" den Ingeborg-Bachmann-Preis. Vier Jahre später begegnet man Eismann Schlicht, seinem Tiefkühl-Rehragout und seinem Kunden Doktor Schauer nun wieder. Der Text hat sich zum Debütroman des Dramatikers ("dosenfleisch", "jedermann (stirbt)" u.a.) ausgewachsen. Morgen wird das Buch im Wiener Museumsquartier präsentiert.

    Salzburgs Festspielredner Nida-Rümelin: "Höre auch Techno"

    21.07.2021 Der Philosoph, Buchautor und frühere deutsche Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hält am Sonntag die Eröffnungsrede bei den Salzburger Festspielen. Im APA-Interview spricht der 66-Jährige über die Feinde des Humanismus, die Fehler der Coronapolitik, das utopische Potenzial der Festspiele und seine musikalischen Vorlieben.

    Sexsymbol der 50er: Françoise Arnoul 90-jährig gestorben

    20.07.2021 Sie wurde in den 50er-Jahren als Tänzerin im Musikfilm "French Can Can" international bekannt - nun ist die französische Schauspielerin Françoise Arnoul im Alter von 90 Jahren gestorben. Arnoul sei nach langer Krankheit in einem Pariser Krankenhaus verschieden, teilte ihre Familie am Dienstag mit. Neben Marilyn Monroe und Gina Lollobrigida gehörte Arnoul zu den Sexsymbolen der 50er-Jahre.

    Berliner Humboldt Forum eröffnet: Schloss oder Shoppingmall

    20.07.2021 Mit dem Humboldt Forum in Berlin ist am Dienstag eines der international ambitioniertesten Kulturprojekte eröffnet worden. Das für 680 Millionen Euro errichtete Zentrum für Kultur, Kunst und Wissenschaft startet zunächst mit sechs Ausstellungen und einem umfassenden Eröffnungsprogramm. In den ersten 100 Tagen ist der Eintritt frei. Im September folgt der nächste Öffnungsschritt, in der ersten Hälfte 2022 soll das ganze Humboldt Forum im Zentrum Berlins offen stehen.

    Mörbisch-Intendant Edelmann attackiert Doskozil und Haider

    20.07.2021 Der Streit um die Führung der Seefestspiele von Mörbisch geht in die nächste Runde: Nachdem sich der noch amtierende künstlerische Direktor Peter Edelmann und der Ende 2020 bestellte Generalintendant Alfons Haider bei der Eröffnung am 8. Juli ein Wortgefecht geliefert hatten, legt Edelmann nun im aktuellen "Presse"-Interview nach - unter anderem in Richtung des burgenländischen Landeshauptmanns Hans-Peter Doskozil (SPÖ), der auch für die Kulturagenden verantwortlich zeichnet.

    Clemens J. Setz mit Büchner-Preis ausgezeichnet

    20.07.2021 Der Grazer Schriftsteller Clemens J. Setz erhält den renommierten Georg-Büchner-Preis. Dies teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt mit. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung im deutschsprachigen Raum und wird seit 1951 verliehen. Übergeben werden soll die Ehrung an den 38-jährigen Setz am 6. November in Darmstadt.

    Wagner-Festspiele Bayreuth lassen den "Holländer" fliegen

    20.07.2021 Das Coronajahr 2020 war auch für die Bayreuther Festspiele ein Schock, musste doch der Wagner-Marathon am Grünen Hügel, für den auch das Megaprojekt eines neuen "Rings" in der Regie des jungen österreichischen Regisseurs Valentin Schwarz vorgesehen war, abgesagt werden. Heuer nun wird traditionell wieder am 25. Juli die Fanfare vom Balkon des Festspielhauses erschallen und die 911 Festspielgäste zur ersten Premiere locken - die Hälfte der sonst möglichen Zuschauerzahl.

    12. Popfest Wien startet am Donnerstag in der Arena

    20.07.2021 Von Donnerstag bis Sonntag findet in Wien die 12. Ausgabe des Popfestes statt - unter völlig geänderten Bedingungen. Der Karlsplatz und die diversen benachbarten Indoor-Stages spielen heuer nur eine untergeordnete Rolle. Stattdessen fungiert die Arena als Hauptlocation. Dort können die Corona-Bestimmungen besser umgesetzt werden, inklusive strenger Zutrittskontrollen. Beim Programm wurden keine Abstriche gemacht. Das Line-Up ist durchaus wieder umfangreich.

    Salzburger Festspiele: FFP2-Maskenpflicht nach Coronafall

    20.07.2021 Die Salzburger Festspiele und die Gesundheitsbehörde der Stadt Salzburg haben am Montagabend bekanntgegeben, dass ein Besucher des Festivals am Sonntagabend positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die betroffene Person habe vorgestern die Premiere des "Jedermann" besucht. "Die infizierte Person war vollimmunisiert", hieß es in der Aussendung der Festspiele. Dennoch verschärfen die Festspiele ihr Präventionskonzept: Ab sofort muss jeder Besucher eine FFP2-Maske tragen.

    Uffizien über "Classic Nudes" auf Pornhub empört

    19.07.2021 Die Uffizien und andere weltweit bekannte Museen gehen gegen die Porno-Plattform Pornhub auf die Barrikaden. Sie protestieren gegen die Publikation einer Serie zu erotischen Gemälden und Skulpturen in sechs Kunstmuseen in Europa und den USA, die Pornhub mit dem Titel "Classic Nudes" lanciert hat. Gezeigt wird unter anderem Botticellis Meisterwerk "Die Geburt der Venus", das in den Uffizien aufbewahrt ist.

    UNESCO könnte Wiener Zentrum bald von Roter Liste streichen

    19.07.2021 Die Wiener Innenstadt ist einer Streichung von der Roten Liste des gefährdeten Weltkulturerbes einen Schritt näher gekommen. Bei der 44. Sitzung des im chinesischen Fuzhou tagenden Welterbekomitees, die derzeit online abgehalten wird, wurde wie erwartet der Maßnahmenplan von Stadt Wien und Bund abgenickt, bestätigte Florian Meixner, stellvertretender Generalsekretär der österreichischen UNESCO-Kommission, der APA.