• ADMIN AT
  • Gastkommentar

  • Frau Hausverstand

    17.09.2022 Der vor allem von Vorarlbergern selbst oft zitierte ‘Vorarlberger Hausverstand’ ist in der Politik vom Aussterben bedroht. Das muss man jetzt, wo es Herbst wird und der Lebkuchen längst in den Supermarktregalen steht, feststellen. Zu viel ist politisch in Vorarlberg kaputt gegangen. Die Hoffnung, dass der Vorarlberger Hausverstand im politischen Betrieb doch nicht ausstirbt, flackert

    Kleine Schritte zurück ins Amt

    12.09.2022 Es bleibt die latente Furcht, Wallners Genesung könnte nicht von Dauer sein.

    Prost Adolf!

    25.08.2022 Man reibt sich die Augen: Da reiht sich im Weingestell des italienischen Supermarkts Flasche an Flasche, mit Etiketten, auf denen die Porträtfotos der übelsten Massenmörder abgebildet sind: allen voran Adolf Hitler, daneben unter anderem Göring, Mussolini und Stalin. Nicht etwa unter dem Ladentisch ist diese Edition mit 125 ihrer abscheulichen Etiketten erhältlich, sondern ganz offen,

    Profiteure der Angst

    22.08.2022 Der Höhepunkt der teilweise militanten Coronaproteste dürfte überschritten sein. Aber von einer Beruhigung und Versachlichung der Diskussion über dieses und die vielen anderen Probleme sind wir weit entfernt. „Im November waren in Wien mehr als 40.000 Menschen gegen die angebliche ,Coronadiktatur‘ auf der Straße.“ Und Krisen gibt es genug. In ganz Europa steigen die Inflationszahlen

    In der ÖVP stinkt es gewaltig

    30.07.2022 Wenn Nehammer bis 2025 durchhalten will, wird er mehr tun müssen als den Masseverwalter zu geben.

    Das Gewitter

    6.07.2022 Wenn Sie meiner Generation angehören, kennen Sie wahrscheinlich das Gedicht von Gustav Schwab: „Urahne, Großmutter, Mutter und Kind, in dumpfer Stube beisammen sind.“ Ich habe das Gedicht gern vor mich hingesagt und mich in die dumpfe Stube versetzt. Heute sitze ich mit meiner Tochter, meiner Enkelin und ihrem Kind auf der Wiese. Es ist im

    Verbockt Bregenz nicht!

    30.06.2022 Die Klause ist seit Jahrhunderten Fluch und Segen: sie war, wie wir aus der Geschichte wissen, militärisch bedeutsam. Während der vergangenen 500 Jahre war die Klause für Schweden, Franzosen und Nazis Kriegsschauplatz: Alle mussten an der Engstelle zwischen See und Berg durch. Heute ist das ähnlich, wie Anwohner, Schwimmer, Radfahrer, Fußgänger, Auto- und Bahnfahrer wissen.

    Türkises Mobbing

    13.05.2022 Gastkommentar von Johannes Huber. Ausgerechnet vor dem Parteitag, der so wichtig ist für Karl Nehammer, tritt Kurz auf und Köstinger ab. Beides schadet dem Kanzler.

    Griff nach dem Strohhalm

    9.05.2022 Gegen Ried sollten es die Zuschauer richten, nun braucht es für den Griff nach dem rettenden Strohhalm die nächste zündende Idee. Oder wie es Altachs Chefcoach ausdrückt: Ein Wunder. Dieses kann es nur in Form von Toren geben. Denn seit der Saison 1983/84 – Neusiedl am See (10 Tore) – hat kein Absteiger mehr weniger

    Das unsaubere Ländle

    2.05.2022 Wo ein Kadaver liegt, sind die Geier nicht fern.

    Vorarlberger Verhältnisse?

    2.05.2022 Die seriösen „Salzburger Nachrichten“ fragen sich in Sachen Korruption: „Vorarlberger Verhältnisse in Niederösterreich?“ Auch aus Kärnten kommt die Warnung vor „Vorarlberger Verhältnissen“. Aus Kärnten, wo noch vor nicht allzu langer Zeit der Skandal um die FPÖ und deren Machenschaften in der Hypo Alpe-Adria fast die ganze Republik in finanzielle Bedrängnis gebracht hat! Und es ist

    Rüdisser-Wahl: Der Opa wird‘s schon richten

    14.04.2022 Sonderlich favorabel scheint der Posten als Wirtschaftsbundchef nicht zu sein.

    Weckruf durch Krisen

    26.03.2022 Seit der Jahrtausendwende erleben wir eine Abfolge weltweiter Krisen: der Terroranschlag 9/11, die Kriege in Afghanistan und im Irak mit Folgen in Syrien und anderen Ländern. Parallel dazu hat Russland Überfalls- und Zerstörungskriege mit dem bisherigen Höhepunkt in der Ukraine geführt. Mit der Finanzkrise 2008 drohte das Weltfinanzsystem einzubrechen. Der bedrohliche Klimawandel wurde immer stärker.

    Schatten über Europa

    26.03.2022 In Wien gehören Autos mit ukrainischem Kennzeichen längst zum Straßenbild. Wer konnte, wer das Geld hatte, brachte seine Familie in den ersten Kriegstagen auf eigene Faust in Sicherheit. Hätten wir doch auch so gemacht. In Vorarlberg ist der Krieg noch einmal so weit entfernt und doch sind die Kriegsvertriebenen vor allem beginnend mit dieser Woche

    Krieg der (Des)Information

    16.03.2022 Putins Propaganda, die Klaviatur der manipulativen Meinungsbildung und pandemische Schwurbler als Experten für Geopolitik – ein Kommentar.

    Krieg – der Vater des Bösen

    10.03.2022 Schockiert, fassungslos und verängstigt müssen wir erkennen, dass es in unserer so fortschrittlichen Zeit in dem so hochkultivierten Europa nach einer langen, scheinbar ewig geltenden Phase des Friedens wieder Krieg gibt. Die meisten von uns haben nach dem 2. Weltkrieg an den definitiven Sieg des Guten in der zivilisierten Welt geglaubt und das Böse im

    Putins historischer Fehler

    26.02.2022 Die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright, heute 84, hat gerade für die „New York Times“ ihre Erinnerungen an das erste Treffen mit Putin im Jahr 2000 aufgeschrieben.

    Linhart-Posse: Schlechte Optik

    21.02.2022 Die Posse um Michael Linhart ist unwürdig. Wenn die Pflicht ruft, steht er da. Keine Euphorie, kein Groll – einfach alles für das Team „Republik“. Egal mit wem man spricht: Negatives hört man über den Vorarlberger kaum. Zwar mag es die eine oder andere inhaltliche Meinungsverschiedenheit geben. Das tut aber nichts zur Sache. Linhart kam

    Last Exit?

    18.02.2022 .

    Demos am Wendepunkt

    6.02.2022 Gegen das Impfpflichtgesetz zu demonstrieren, lohnt sich nüchtern betrachtet kaum noch. Es ist nämlich ein richtig österreichisches Gesetz. Europaweit vorgeprescht, verhältnismäßig unüberlegt. Und nun ein Ding, dessen Ankündigung nicht in der Lage war, irgendeinen Effekt auf die Impfquote zu haben. Ungeimpft arbeiten? Logisch! Ungeimpft ins Gasthaus? Klar, bitteschön! Eigentlich sollte, also ja, man muss sich

    SPÖ ohne Jugend

    4.02.2022 Gastkommentar von Johannes Huber. Was die Räumung des Protestcamps in der Donaustadt mit der Zukunft der Sozialdemokratie zu tun hat.

    Wo ist Michael Ludwig?

    21.01.2022 Gastkommentar von Johannes Huber. Der Bürgermeister hat sich zuletzt rar gemacht in der Coronapolitik. Dabei hätte er mehr denn je zu erklären. Nicht nur zur Impfung.

    Wiederholung

    18.01.2022 Als 1962 die Sowjetunion begann, Raketen auf Kuba (also sozusagen vor der Haustüre der USA) zu stationieren, verhängte Präsident Kennedy eine Seeblockade, bei der sogar sowjetische U-Boote mit Wasserbomben zum Auftauchen gezwungen wurden. Gegen die Zusage der USA, auf eine Invasion in Kuba (ein erster Versuch war kurz vorher gescheitert) zu verzichten, wurden die Raketenstellungen

    Lernen’s Geschichte!

    17.01.2022 Die immer radikalere Wortwahl und Gewaltbereitschaft vieler Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen erschreckt. In Oberösterreich haben zwei Protestierer ein Polizeiauto mit Benzin übergossen und angezündet. Nach ihrer Festnahme gaben sie zu, dass sie auch einen Beamten mit Benzin übergießen und anzünden wollten. Der Grund: Er wollte die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren.Attacken gegen die Polizei sind inzwischen bei

    Die Mehr-oder-weniger-Pflicht

    17.01.2022 Tennisstar Novak Djokovic hat es zwischenzeitlich auch schwarz auf weiß, dass er – gegen den von seinen Eltern geäußerten Glauben – doch nicht Jesus ist. Jedenfalls nicht in Australien. Vorschriften gelten auch für den Superstar. Klar sichtbare Signale sind wichtig. Signale, dass Ankündigungen konsequent umgesetzt werden. Dass es eben nicht egal ist, dass sich eine

    Gut, dass es die ­Wehrpflicht gibt

    8.01.2022 Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gehören viele, von Pflegerinnen und Pflegern über Gesundheitsbehörden bis hin zu Regierenden.

    Klimakrise: Schauen wir lieber hin

    4.01.2022 Die Welt wird in sechs Monaten von einem Kometen zerstört, Wissenschafterin („Hysterikerin“) und Wissenschafter („Spinner“) warnen vor dem Einschlag, der alles Leben auf der Erde vernichten kann – aber Politik, Medien und Hightech-Milliardäre nehmen die Warnungen nicht ernst. Ignoranz, Gier, Dummheit wohin man blickt. Am Ende trifft der Komet die Erde, so wie berechnet. Und

    Fratzen

    30.12.2021 Frau Ammann macht sich Sorgen, sie wird ein paar Bilder nicht mehr los. Sie verfolgen sie bis in den Schlaf, diese vor Hass triefenden Fratzen, die Polizisten anspucken und ihnen drohen, so hartnäckig gegen die Impfpflicht demonstrieren zu wollen, bis die Staatsdiener ihre Familien nicht mehr kennen. Die „Freiheitsliebenden“, die auf die Freiheit der Mehrheit

    Was sonst noch geschah

    29.12.2021 Der Mann schlägt den Jahresrückblick auf und lässt die Zeitung sinken. Das ist höchst ungehörig, die Redaktion gab sich solche Mühe! Aber er will nicht. Will mit diesem Jahr nichts mehr zu tun haben. Man kann es ihm nicht verargen. Denn in der Zeitung stehen ja meist Dinge von übergeordneter Bedeutung: Revolutionen und Kriege, Seuchen