AA
  • ADMIN AT
  • Wirtschaft

  • Telekom-KV: Weitere Verhandlungen am Mittwoch

    Vor 34 Minuten Am morgigen Mittwoch findet für die rund 5.000 Angestellten der Telekom-Anbieter (außer A1 Telekom) eine weitere Runde der Kollektivvertragsverhandlungen statt.

    Verstaatlichung der OMV Gas-Handelstochter wird diskutiert

    Vor 1 Stunde Auch der frühere OMV-Chef Gerhard Roiss hat sich dafür ausgesprochen, die OMV-Gashandelstochter OGMT vorübergehend zu verstaatlichen.

    Brunner will keine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Vor 2 Stunden Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) hat sich gegen eine geplante Bargeldobergrenze von 10.000 Euro in der EU ausgesprochen. "Ich bin prinzipiell gegen Obergrenzen", betonte Brunner am Rande eines Treffens der EU-Finanzminister am Dienstag in Brüssel. "Bargeld ist ein wichtiger Teil unserer Identität in Europa, deswegen muss Bargeld auch mit der digitalen Möglichkeit, der Kartenmöglichkeit, einhergehen."

    Rekordliste an Mangelberufen für 2023

    Vor 2 Stunden Der Fachkräftemangel in Österreich spiegelt sich in der Liste der Mangelberufe wider. Die Liste für 2023 ist die bisher umfangreichste: Sie beinhaltet 100 bundesweite sowie 58 regionale Berufe und ist damit die umfangreichste bisher. Für diese Berufe gibt es erleichterte Zulassungsvoraussetzungen für den Erhalt der Rot-Weiß-Rot-Karte und damit Zugang zum Arbeitsmarkt, geht aus einer Aussendung des Wirtschaftsministeriums hervor.

    Airline-Verband: Klimaschutz wird Flugtickets verteuern

    Vor 2 Stunden Die Kosten für klimafreundliches Fliegen werden nach Einschätzung des internationalen Airline-Verbands IATA die Ticketpreise in die Höhe treiben. Steigende Kosten für den Ausstoß des Klimagases CO2 schlügen sich auf die Preise nieder, erklärte IATA-Chef Willie Walsh am Dienstag in Genf. Eine Branche, die durchschnittlich nur 1 Dollar Gewinn pro Passagier mache, könne diese höheren Kosten nicht auffangen.

    KV-Verhandlungen in der Telekom-Branche noch in vollem Gang

    Vor 2 Stunden Die Kollektivvertragsverhandlungen sind in mehreren Branchen noch in vollem Gange. Für die etwa 5.000 Beschäftigten der Telekom-Anbieter (außer A1 Telekom) findet am morgigen Mittwoch eine weitere Runde statt. Das derzeitige Angebot der Arbeitgeber lehnt die Gewerkschaft ab. "Sollte es bei den Verhandlungen am 7.12. wieder kein akzeptables Ergebnis geben, werden gewerkschaftliche Maßnahmen vorbereitet", kündigte der Verhandler der Gewerkschaft GPA, Johannes Hofmeister, an.

    Weihnachtsgeschäft für Gastronomie keine sichere Bank mehr

    Vor 4 Stunden Endlich keine Corona-Lockdowns mehr - und trotzdem könnte die Stimmung in der Gastronomie gerade vor Weihnachten besser sein. Denn das Weihnachtsgeschäft ist im Gegensatz zu früheren Zeiten im Gastgewerbe keine sichere Bank mehr, sagt Gastro-Spartenobmann Mario Pulker im Gespräch mit der APA. Ein Trend verstärke sich auch in der Adventzeit weiter: Hochpreisige und auch günstige Lokale gehen, der Mittelbau "tut sich wahnsinnig schwer". Rasch brauche es eine Energiepreisbremse.

    Hartlauer-Werbung für Gratisbrillen irreführend

    Vor 5 Stunden Werbungen mit Gratisprodukten gelten als eines der größten Lockmittel und sind meistens irreführend. So auch eine Werbung für Gratisbrillen der Hartlauer-Kette. Denn eine vermeintliche Gratisbrille war mit dem Abschluss einer teuren Brillenversicherung gekoppelt. Das hat der VKI erfolgreich bekämpft. Hartlauer darf bei solch Koppelungsangeboten Brillen künftig nicht mehr blickfangartig mit 0,- Euro bewerben, ohne ausreichend auf die finanziellen Belastungen hinzuweisen.

    Preise für Gebrauchtwagen steigen weiter

    Vor 5 Stunden Gebrauchte Autos kosteten im November durchschnittlich 28.569 Euro, ein Plus von rund 3.000 Euro im Vergleich zum Jahresbeginn.

    Pfizer und BioNTech klagen Moderna wegen Corona-Vakzinpatent

    Vor 5 Stunden Der US-Pharmakonzern Pfizer und sein deutscher Partner BioNTech haben am Montag im Streit um konkurrierende Corona-Impfstoffe bei einem Bostoner Bundesgericht Klage gegen das US-Biotechunternehmen Moderna eingereicht. Darin wurde die Abweisung der Moderna-Klage sowie die Feststellung beantragt, dass die Patente von Moderna ungültig sind und nicht verletzt wurden, wie am Montag aus Gerichtsdokumenten hervorgeht.

    EZB-Chefvolkswirt sieht Inflation in der Nähe des Höhepunkts

    Vor 2 Stunden In der Eurozone hat die Inflation nach Einschätzung des Chefvolkswirtes der Europäischen Zentralbank (EZB), Philip Lane, ihren Höhepunkt wohl nahezu erreicht.

    Gebrauchtwagen seit Jahresbeginn deutlich verteuert

    Vor 6 Stunden Die Preise für Gebrauchtwagen bleiben weiter hoch. Gebrauchte Autos kosteten im November durchschnittlich 28.569 Euro, ein Plus von rund 3.000 Euro im Vergleich zum Jahresbeginn. Gegenüber dem Vormonat stieg der Durchschnittspreis um gut 1 Prozent, geht aus Daten der Plattform "AutoScout24" hervor. Erhöht hat sich im November auch das Angebot: Bei SUV, Geländewagen, Kleinbussen und in der Oberen Mittelklasse gingen um bis zu 3 Prozent mehr Autos auf den Markt.

    Warnung vor weiter steigenden Brotpreisen

    Vor 2 Stunden Nach einem Preisanstieg für Brot von etwa 25 Prozent warnt der Chef der oberösterreichischen Pfahnl-Mühle, Andreas Pfahnl, im "Oberösterreichischen Volksblatt" vor einer weiteren Teuerung von 15 bis 20 Prozent.

    IEA - Europa verfehlt Unabhängigkeit von russischem Öl und Gas

    Vor 4 Stunden Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat Europa seine Abhängigkeit von Öl und Gas bewusst gemacht und in Europa - wie auch weltweit - einen Boom beim Ausbau erneuerbarer Energie ausgelöst.

    Erneuerbare Energie boomt nicht genug für EU-Ziele

    Vor 9 Stunden Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat Europa seine Abhängigkeit von Öl und Gas bewusst gemacht und in Europa - wie auch weltweit - einen Boom beim Ausbau erneuerbarer Energie ausgelöst. Die EU hat sich das Ziel gesetzt, bis 2027 unabhängig von russischem Öl und Gas zu werden. Die am Weg dorthin im Programm REPowerEU festgelegten Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energie werden jedoch laut Prognose der Internationalen Energieagentur IEA deutlich verfehlt.

    Sorge vor weiter steigenden Brotpreisen und Bäckersterben

    Vor 9 Stunden Nach einem bereits erfolgten Preisanstieg für Brot von etwa 25 Prozent warnt der Chef der oberösterreichischen Pfahnl-Mühle, Andreas Pfahnl, im "Oberösterreichischen Volksblatt" vor einem weiteren Kostenauftrieb von 15 bis 20 Prozent. "2023 bringt für uns eine Versechsfachung der Stromkosten auf 300.000 Euro pro Monat", so der Geschäftsführer von Österreichs zweitgrößter Mühle nach Leipnik Lundenburger aus dem Raiffeisen-Imperium. Die Regierung müsse rasch handeln.

    Stern-Vorschlag zu Verstaatlichung von OMV-Gashandelstochter

    Vor 19 Stunden Der Chef des teilstaatlichen Energiekonzerns OMV, Alfred Stern, schlägt vor, die OMV-Gashandelstochter OGMT (OMV Gas Marketing & Trading) ganz zu verstaatlichen. "Die OMV kann nicht ganz Österreich abdecken und hat keinen Versorgungsauftrag. Dafür braucht es eine nationale Gashandelsfirma, die alle Marktaktivitäten bündelt", argumentiert Stern im "Kurier" und ähnlich in der "Presse". Indes bereitet sich der Konzern auch schon auf den Winter 2023/24 vor, betont der Manager.

    Nebulöse Vorgänge bei Bertsch Energy

    Vor 2 Stunden Zahlreiche Fragezeichen gibt es rund um Insolvenz von Bertsch Energy.

    Bahn-KV: Nächste Woche Fortsetzung von Verhandlungen

    Vor 19 Stunden Die Eisenbahner haben sich am Montagnamittag zu weiteren Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag (KV) getroffen, denen ein Warnstreik in der letzten Woche zuvorgegangen war.

    Deutschland: E-Auto-Absatz erstmals über 100.000 im Monat

    Vor 1 Tag Die bevorstehende Kürzung der staatlichen E-Auto-Förderung in Deutschland hat dem Autoabsatz im November einen Schub verschafft. Im abgelaufenen Monat seien 260.512 Neuwagen zugelassen worden und damit 31,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt am Montag mit. Erstmals gingen damit mehr als 100.000 Autos mit elektrischem Antrieb an ihre Erstbesitzer gegangen, so der Verband der Automobilindustrie (VDA) zur "Jahresendrallye" am deutschen Automarkt.

    Sanktionsdruck: Moskau denkt Kryptowährung-Legalisierung an

    Vor 1 Tag Russland will nach Angaben aus der Staatsduma im kommenden Jahr Kryptowährungen legalisieren - vor allem, um die Folgen der westlichen Sanktionen abzumildern. "Im internationalen Zahlungsverkehr kann (die Kryptowährung) gut eingesetzt werden", sagte der Leiter des Finanzausschusses in der Duma, Anatoli Aksakow, am Montag der Tageszeitung "Kommersant" zufolge.

    Öl-Sanktionen gegen Russland in Kraft getreten

    Vor 1 Tag Rohöl aus Russland darf seit dem heutigen Montag nur noch in Ausnahmefällen in die EU importiert werden. Grundlage der Einfuhrbeschränkung ist eine im Juni von den 27 Mitgliedstaaten beschlossene Sanktionsverordnung wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine. Sie trat bereits kurz nach dem Beschluss in Kraft, sah aber für das Öl-Embargo Übergangsfristen vor. Der Kreml bekräftigte, den Deckel nicht akzeptieren zu wollen und bereitet Gegenmaßnahmen vor.

    Ausstieg aus Gasheizungen kostet 84 Mrd. Euro

    Vor 1 Tag Der von der Politik geplante Ausstieg aus Gasheizungen in Wohnungen und Wohnhäusern bis zum Jahr 2040 würde die rund 910.000 betroffenen Haushalte bis zu 84 Mrd. Euro kosten - das hat die Wirtschaftsforscherin Anna Kleissner von Econmove berechnet. "Das sind ab sofort bis 2040 jedes Jahr Belastungen von jedenfalls 5 Mrd. Euro", sagte Kleissner am Montag bei einer Pressekonferenz mit Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker.

    Großer Teil von Westbahn-Fargästen mit Klimaticket unterwegs

    Vor 1 Tag Der Anteil der Klimaticket-Nutzer an den Westbahn-Fahrgästen liegt bei 50 bis 60 Prozent. Sie tragen allerdings nur 30 Prozent zum Umsatz bei, da Kunden mit Klimaticket Österreich weniger weit fahren als Kunden im Haustarif, so die Westbahn-Chefs Thomas Posch und Florian Kazalek zur zum "Standard" (Montagsausgabe).

    Wirtschaftsleistung: 3. Quartal brachte Wachstum von 1,7 Prozent

    Vor 1 Tag Das Wachstum von Österreichs Wirtschaft ist im dritten Quartal weitergegangen. Aber: Das Plus war kleiner als in den Vorquartalen. Die Wirtschaftsleistung wuchs im Jahresvergleich real um 1,7 Prozent, wie das "Austrian Recovery Barometer" der Statistik Austria zeigt.