AA
  • ADMIN AT
  • Coronavirus

  • Studenten protestieren in Ostchina gegen Lockdown an Uni

    Vor 2 Stunden Im Osten Chinas haben Studenten in der Nacht auf Dienstag gegen einen Lockdown an ihrer Universität protestiert. Auf in Onlinenetzwerken veröffentlichten und von der Nachrichtenagentur AFP geprüften Videos ist eine Menschenmenge an der Technischen Universität Nanjing zu sehen, die fordert, den Campus verlassen zu dürfen. "Eure Macht kommt von den Studenten, nicht von Euch selbst" ist als Slogan zu hören, gefolgt von: "Helft den Studenten!"

    Lebenserwartung sank in EU 2021 wegen Corona um ein Jahr

    Vor 23 Stunden Durch die Corona-Pandemie ist die Lebenserwartung im EU-Raum 2021 um mehr als ein Jahr im Vergleich zum Stand vor der Krise gesunken. Das sei für die meisten Länder der höchste Rückgang seit dem Zweiten Weltkrieg, teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Montag in Paris mit. Die Lebenserwartung lag im Jahr 2021 demnach bei etwas mehr als 80 Jahren. Die Pandemie habe überall die Gesundheitssysteme strapaziert.

    BIP legte im dritten Quartal um 1,7 Prozent zu

    Vor 1 Tag Das Wachstum der österreichischen Wirtschaft hat sich auch im dritten Quartal fortgesetzt, das Plus fiel allerdings kleiner aus als in den Vorquartalen. Die Wirtschaftsleistung wuchs im Jahresvergleich real um 1,7 Prozent, gegenüber dem zweiten Quartal 2022 entspricht das einem BIP-Anstieg um 0,2 Prozent. Das zeigt das "Austrian Recovery Barometer" der Statistik Austria. Gegenüber dem Vergleichszeitraum vor der Coronakrise, sprich 2019, ist das BIP um 2,6 Prozent gestiegen.

    Covid-19: Impfungen für Kinder im Impfzentrum

    Vor 1 Tag Auch in dieser Woche kann man sich in Vorarlberg wieder gegen das Coronavirus impfen lassen. Dabei gibt es am Freitag, 9. Dezember, auch die Möglichkeit, Kinder ab fünf Jahren im Impfzentrum Dornbirn impfen zu lassen.

    Weitere chinesische Städte heben Corona-Beschränkungen auf

    4.12.2022 In China heben nach den regierungskritischen Protesten am vergangenen Wochenende weitere Großstädte Corona-Regeln auf. In Ürümqi - Ausgangsort der Proteste - dürften Einkaufszentren, Märkte und Restaurants am Montag wieder öffnen, teilten die örtlichen Behörden am Sonntag mit. Auch in Nanning, Hauptstadt der Provinz Guangxi im Süden des Landes, darf die U-Bahn wieder ohne Vorlage eines negativen Tests genutzt werden. Shanghai wird am Montag die Testpflicht teils abschaffen.

    WHO sieht Ende der Pandemie noch nicht erreicht

    Vor 2 Tagen Aus Sicht des Europadirektors der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist das Ende der Corona-Pandemie noch nicht erreicht.

    Hoffnung auf 70 Prozent HPV-Impfrate nach Altersausweitung

    4.12.2022 Die ab Februar bis zum 21. Lebensjahr kostenlose HPV-Impfung schützt gegen mehrere Krebsarten. Neben Gebärmutterhals-, Scheiden- und Vulvakrebs bei der Frau sind das Anal- und Rachenkrebs bei allen Geschlechtern und das Peniskarzinom.

    Auch heuer wieder erhöhte Übersterblichkeit in Österreich

    3.12.2022 Auch im mittlerweile dritten Pandemiejahr 2022 gibt es wieder eine deutliche Übersterblichkeit in Österreich. Von Ende Mai bis Mitte November lag die Übersterblichkeit laut dem Wiener Landesstatistiker Ramon Bauer bei "knapp neun Prozent", insbesondere "in der Altersgruppe 65 plus", sagte er am Samstag im "Ö1"-Mittagsjournal. Österreichweit gab es somit rund 3.500 Tote mehr als erwartet. Als Vergleichszeitraum wurden die fünf Jahre vor der Pandemie - 2015 bis 2019 - genommen.

    China lockert Corona-Auflagen weiter

    3.12.2022 In China werden trotz hoher Neuinfektionszahlen immer mehr Corona-Auflagen gelockert. In der Hauptstadt Peking wurden am Samstag Teststationen geschlossen und abgebaut. Für den Gang in den Supermarkt ist kein negativer Test mehr nötig, ab Montag darf auch die U-Bahn ohne einen solchen Nachweis wieder genutzt werden. Zum Betreten von Büros und anderer Gebäude muss aber nach wie vor vorgelegt werden, dass keine Corona-Infektion vorliegt.

    Corona: Fast 2 Millionen ungeimpfte Italiener müssen Strafe zahlen

    2.12.2022 1,9 Millionen ungeimpfte Italiener müssen ab Donnerstag Strafe zahlen. Betroffen sind nicht geimpfte Bürger im Alter von über 50 Jahren, sowie das Personal einiger Berufsgruppen, für die in den vergangenen Monaten die Impfpflicht gegen das Coronavirus galt, darunter Sanitäter, Lehrer und Sicherheitskräfte.

    Chinesische Städte lockern Quarantäne- und Testpflicht

    2.12.2022 Städte in ganz China haben nach landesweiten Protesten gegen die Null-Covid-Politik mit der Lockerung von Corona-Maßnahmen begonnen. Vielerorts wurden am Freitag die Quarantäneregeln und die Testpflicht gelockert. Staatschef Xi Jinping sagte EU-Ratspräsident Charles Michel bei dessen Besuch in Peking, dass die Omikron-Variante "mehr Öffnungen" erlaube. Unterdessen kam es vereinzelt wieder zu Zusammenstößen zwischen Protestierenden und der Polizei.

    3G-Regel in Spitälern und Pflegeheimen vor Fall

    2.12.2022 Die 3G-Regel für Besucher und Mitarbeiter in Spitälern, Kuranstalten bzw. Alters- und Pflegeheimen dürfte demnächst fallen. Das sieht laut "Salzburger Nachrichten" ein Entwurf zu einer Novelle der Covid-Basismaßnahmenverordnung vor. Weiter aufrecht bleiben soll die Maskenpflicht in diesen Einrichtungen. Einzelne Bundesländer dürfen wie bisher strengere Maßnahmen vorsehen. Die derzeitige Verordnung ist bis 15. Jänner befristet. Indes gab es österreichweit 5.107 Neuinfektionen.

    177 Corona-Neuinfektionen am Donnerstag in Vorarlberg

    2.12.2022 Insgesamt 177 Corona-Neuinfektionen wurden am Donnerstag registriert. 895 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Chinas Städte lockern nach Protesten weitere Coronamaßnahmen

    2.12.2022 Städte in ganz China haben nach landesweiten Protesten gegen die Null-Covid-Politik weitere Lockerungen von Corona-Maßnahmen verkündet. So werden in der südwestlichen Metropole Chengdu ab Freitag keine negativen Corona-Tests mehr für den Aufenthalt an öffentlichen Orten oder die Benutzung der U-Bahn benötigt. In Peking riefen Gesundheitsbehörden die Krankenhäuser auf, Menschen ohne negativen PCR-Test nicht weiter die Behandlung zu verweigern.

    Gericht: Was ein Bierchen im Garten einen Covid-Infizierten kostete

    2.12.2022 Trotz Corona: Abteilungsleiter saß mit Kollegen zusammen.

    231 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch in Vorarlberg

    1.12.2022 Insgesamt 231 Corona-Neuinfektionen wurden am Mittwoch registriert. 841 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Krankheiten kehren durch Impflücken wieder zurück

    1.12.2022 Bereits zurückgedrängte Krankheiten kehren durch mangelnde Impfungen wieder oder könnten verstärkt auftreten. "Die Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte wurden vergessen", warnte Rudolf Schmitzberger von der Ärztekammer (ÖÄK) am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien vor Impfmüdigkeit. Ursula Wiedermann-Schmidt von der MedUni Wien verwies vor allem auf Masern, Keuchhusten und Diphtherie. Beim Arzt- oder Apothekenbesuch kann jeder seinen Impfpass überprüfen lassen.

    Bisher 326 Fälle von Affenpocken in Österreich

    1.12.2022 Seit dem Ausbruch von Affenpocken Ende Mai haben die Behörden in Österreich 326 erkrankte Personen registriert. 116 Fälle (35,6 Prozent) wurden inzwischen als genesen gemeldet. In der vergangenen Woche wurde laut dem Gesundheitsministerium kein neuer Fall bekannt. Trotz des geringen Fallgeschehens erwartete Österreich für den Schutz von Risikogruppen am Donnerstag insgesamt 7.320 Dosen Impfstoff.

    232 Corona-Neuinfektionen am Dienstag in Vorarlberg

    30.11.2022 Insgesamt 232 Corona-Neuinfektionen wurden am Mittwoch registriert. 778 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Deutlicher Anstieg von Corona-Viren im Abwasser

    30.11.2022 Die laufenden Analysen auf das Vorkommen von SARS-CoV-2 im Abwasser haben zuletzt in den meisten Bundesländern einen deutlichen Anstieg von Coronavirus-Nachweisen gezeigt.

    Die Grippewelle ist diesmal besonders früh da

    30.11.2022 Die Grippewelle hat begonnen - und das wie von Expertinnen und Experten erwartet früher als üblich. Grippewellen starten in unserer Region meistens erst im Dezember oder Anfang Jänner mit dem Höhepunkt im Februar. Seit Beginn dieser Woche konnte "ein massiver Anstieg von Influenzavirus-Nachweisen in klinischen Proben aus dem gesamten Bundesgebiet beobachtet werden", hieß es am Dienstagabend seitens der MedUni Wien. "Dies signalisiert den Beginn der Grippewelle in Österreich."

    164 Corona-Neuinfektionen am Montag in Vorarlberg

    29.11.2022 Insgesamt 164 Corona-Neuinfektionen wurden am Dienstag registriert. 728 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Maskenpflicht in Wiener Öffis wohl den ganzen Winter über

    29.11.2022 In Wien werden die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen wohl noch länger gelten. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) erläuterte, wird es die Maskentragepflicht in den öffentlichen Verkehrsmittel - und die Bestimmungen im Gesundheits- und Pflegebereich - vermutlich noch den ganzen Winter über geben. "Es macht Sinn, gewisse Maßnahmen in der kälteren Jahreszeit aufrecht zu erhalten", sagte er im Interview mit der APA.

    Besonders viele Kinder mit RSV-Infektion im Krankenhaus

    29.11.2022 Kleine Kinder sind in der Virensaison in der kalten Jahreszeit besonders häufig von einer Infektion mit dem Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) betroffen. Eine solche Erkrankung ist auch der häufigste Grund, warum Säuglinge und Babys wegen einer Atemwegserkrankung im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sie brauchen oft Atemunterstützung. Die diesjährige Welle ist laut Experten besonders stark, in Wien müssen bereits besonders viele Kinder in den Spitälern behandelt werden.

    Wieder mehr Corona-Neuinfektionen und Spitalspatienten

    28.11.2022 Seit zwei Wochen steigen die Corona-Neuinfektionszahlen in Österreich wieder an. Auch in den Spitälern gibt es wieder mehr infizierte Patientinnen und Patienten. Am Wochenende wurde wie immer weniger getestet, somit ist die Zahl der Neuinfektionen unter dem Wochenschnitt. Laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) wurden am Sonntag 2.814 neue Infektionen verzeichnet, im Schnitt kamen in der vergangenen Woche täglich 4.317 neue Fälle hinzu.

    93 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Vorarlberg

    28.11.2022 Insgesamt 93 Corona-Neuinfektionen wurden am Mittwoch registriert. 747 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    138 Corona-Neuinfektionen am Samstag in Vorarlberg

    27.11.2022 Insgesamt 138 Corona-Neuinfektionen wurden am Sonntag in Vorarlberg registriert. 868 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

    Abriegelung zweier Bezirken nach Ebola-Ausbruch in Uganda

    27.11.2022 Das ostafrikanische Uganda hat die sechswöchige Abriegelung zweier Bezirke wegen eines Ebola-Ausbruchs verlängert. "Wenn wir jetzt öffnen und ein Fall auftaucht, haben wir alle Errungenschaften dieses Krieges zerstört", sagte Präsident Yoweri Museveni am Samstag in einer nationalen Ansprache. Er appelliere daher an "Ruhe und Verständnis". Laut dem Gesundheitsministerium wurden bisher 141 Ebola-Fälle registriert, 55 Menschen starben an der Krankheit.

    Proteste gegen Lockdown in chinesischer Provinz Xinjiang

    26.11.2022 Aus Protest gegen die strengen Corona-Maßnahmen der chinesischen Regierung sind in der Provinz Xinjiang im Nordwesten des Landes Hunderte Menschen auf die Straßen gegangen. In chinesischen Online-Medien waren am Samstag auf mehreren Videos aus der Millionenstadt Ürümqi zu sehen, wie Menschen Lockdown-Metallzäune durchbrechen und protestieren. Einige schreien: "Beendet den Lockdown!". Auch in der Hauptstadt Peking kam es zu Protestaktionen, wie Videos zeigen.

    167 Neuinfektionen und 99 Genesungen am Freitag

    26.11.2022 Insgesamt 167 Corona-Neuinfektionen wurden am Freitag registriert. 872 Menschen in Vorarlberg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.