AA

Drei Tore in zehn Minuten brachte dem DSV drei Punkte

©vmh
Austria Lustenau Amateure verlor gegen den Dornbirner SV mit 1:4.
Bilder Austria Lustenau Amat. vs DSV
NEU

Der Liveticker vom Spiel Austria Lustenau Amateure vs DSV

Das letzte Aufeinandertreffen von den Austria Lustenau Amateuren und dem Dornbirner SV endete am 26. Oktober am Nationalfeiertag mit einem überraschenden 3:1-Auswärtssieg der zweiten Kampfmannschaft der Austria. Noch einmal so ein Endergebnis einzufahren ist für die blutjunge Fohlentruppe der Lustenauer nur ganz schwer zu schaffen. „Zehn eliteligataugliche starke Spieler haben mein Team verlassen. Mit der gleichen Mannschaft aus dem Vorjahr hätte ich unter den Top-drei Teams heuer ganz sicher mitgespielt. Der Aderlass ist riesengroß, das kann kein Verein ersetzen. Technisch ist meine Mannschaft gleichwertig aber viele Kicker haben noch nicht einmal im Erwachsenenfußall gespielt. Ich habe nur noch eine reine Juniorenmannschaft zur Verfügung. DSV ist logischerweise klarer Favorit. Wir können uns nur für das Frühjahr weiterentwickeln um dort den Klassenerhalt zu schaffen“, fand Austria Lustenau Amateure Trainer Michael Kopf die entsprechenden klaren Worte.

Schon zum Auftakt bei der 0:3-Niederlage in Röthis hat sich gezeigt, was für schwere Zeiten die Fohlentruppe entgegengeht. Außer Kapitän Florian Riedmann, Tormann Lukas Brotzge und den beiden Spielern Paul Fink und Hüdaverdi Mutlu haben die anderen Kaderspieler noch nie im Eins gekickt. Unterstützung aus der Profiabteilung könnte es zur Heimpremiere gegen den Dornbirner SV auf alle Fälle geben. Goalie Florian Eres und die drei ehemaligen Akademie Spieler Florian Rusch, Carlos Berlinger und Hannes Küng dürften auflaufen. Der Dornbirner SV kommt mit einem perfekten Start (2:1 gegen Egg) ins Planet Pure Stadion. „Drei Punkte sind unser Ziel. Doch unterschätzen darf man in dieser starken Spielklasse niemanden“, sagt DSV Sportchef Marcel Lipburger.

SC Austria Lustenau Amateure – Emma&Eugen Dornbirner SV 1:4 (1:1)

Planet Pure Stadion, 13.30 Uhr, SR Felix Ouschan

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • ADMIN AT
  • Fussball
  • Drei Tore in zehn Minuten brachte dem DSV drei Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen