AA

Hirscher verneigt sich vor Kristoffersen: "Mein Favorit"

25.01.2016 Ski-Star Marcel Hirscher stapelt auch nach dem Kitzbühel-Wochenende tief. Nach dem Knie-K.o. von Speed-Dominator Aksel Lund Svindal schob er die Favoritenrolle im Gesamtweltcup Slalom-Zauberer Henrik Kristoffersen zu. "Aufgrund der veränderten Situation ist er der Topfavorit", sorgte Hirscher für einige erstaunte Gesichter. Im Schladming-Slalom am Dienstag rechnet er sich dennoch eine Chance aus.

Kristoffersen-Sieg im Kitzbühel-Slalom - 3/100 vor Hirscher

24.01.2016 Österreichs Skiteam ist ein Sieg bei den Hahnenkammrennen in Kitzbühel verwehrt geblieben. Zum Abschluss erreichte Marcel Hirscher am Sonntag den zweiten Slalomrang, geschlagen nur um 3/100 Sekunden vom Norweger Henrik Kristoffersen, Dritter wurde der Deutsche Fritz Dopfer (+0,45). Mit Christian Hirschbühl auf Platz sieben und Marco Schwarz auf neun zeigten zwei junge ÖSV-Läufer auf.

Saisonende für Svindal nach Sturz in Kitzbühel

23.01.2016 Die Ski-Weltcup-Saison 2015/16 hat am Samstag ihr nächstes hochkarätiges Opfer gefordert. Wegen eines Kreuzband- und eines Meniskusrisses im rechten Knie, zugezogen im Abfahrtsklassiker auf der Streif, fällt Speed-Gigant Aksel Lund Svindal aus Norwegen für den Rest der Saison aus. In seinem Team herrscht aber Hoffnung auf eine Rückkehr im nächsten Winter.

Streitberger und Reichelt nächste Streif-Opfer

23.01.2016 Mit Georg Streitberger und Hannes Reichelt sind am Samstag auf der Streif zwei weitere ÖSV-Läufer schwer gestürzt. Beide kamen in der Kompression vor der Traverse zu Sturz. Sie wurden mit dem Hubschrauber abtransportiert, bei Reichelt wurde eine Prellung diagnostiziert, Streitberger erlitt einen Kreuzbandriss. Aksel Lund Svindal kam an der selben Stelle zu Sturz, für ihn ist die Saison zu Ende.

Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

23.01.2016 ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat unmittelbar nach dem Sturz von Aksel Lund Svindal für einen sofortigen Abbruch der Kitzbühel-Abfahrt plädiert und bei FIS-Renndirektor Markus Waldner interveniert. Weil es nicht dazu kam, gab sich der 74-Jährige verstimmt. "Die Show ist die eine Sache, aber der Sport ist die andere. Und die Sicherheit der Läufer muss das Primäre sein", sagte er im Zielraum.

Schröcksnadel nach brutaler Kitz-Abfahrt sauer

23.01.2016 ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat unmittelbar nach dem Sturz von Aksel Lund Svindal für einen sofortigen Abbruch der Kitzbühel-Abfahrt plädiert und bei FIS-Renndirektor Markus Waldner interveniert. Weil es nicht dazu kam, gab sich der 74-Jährige verstimmt. "Die Show ist die eine Sache, aber der Sport ist die andere. Und die Sicherheit der Läufer muss das Primäre sein", sagte er im Zielraum.

Fill-Triumph in Kitzbühel-Abfahrt - Abbruch nach 30 Läufern

23.01.2016 Die Ereignisse beim heiß ersehnten Abfahrts-Spektakel am Samstag in Kitzbühel haben den Skifans einen Schauer nach dem anderen über den Rücken gejagt. Horrorstürze von Hannes Reichelt, Aksel Lund Svindal und Georg Streitberger überschatteten den Klassiker, den der Südtiroler Peter Fill für sich entschied. Das Rennen wurde nach 30 Läufern aus Sicherheitsgründen abgebrochen, aber gewertet.

15-Jähriger prallte in Tirol mit Pkw gegen Mauer

23.01.2016 Ein führerscheinloser 15-Jähriger hat am Freitagabend in Wattens in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) einen Verkehrsunfall verursacht.

26-Jähriger trennte sich bei Arbeitsunfall in Tirol Arm ab

20.01.2016 Ein 26-jähriger Einheimischer hat sich bei einem Arbeitsunfall am Mittwoch in einer Betriebshalle in Lavant einen Arm abgetrennt. Laut Polizei versuchte der Arbeiter, mit Druckluft Schmutzablagerungen von einem Förderband zu entfernen. Dabei geriet er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Arm zwischen das Förderband und die Umlaufrolle.

Weltcup-Saison für Max Franz nach Kitzbühel-Sturz zu Ende

19.01.2016 Exakt in jener Passage, die von vielen Rennläufern als ruppig und nachbesserungswürdig beschrieben wurde, ist für Max Franz die Ski-Weltcupsaison vorzeitig zu Ende gegangen. Der Kärntner zog sich beim Sturz im Kitzbühel-Abfahrtstraining Verletzungen am Knie sowie im Sprung- und Handgelenk zu. Die Verletzungsmisere im ÖSV hält an, u.a. befinden sich Anna Fenninger und Matthias Mayer in der Reha.

Theaux im ersten Kitz-Training vor Reichelt und Svindal

19.01.2016 Von Läufer zu Läufer hat sich die Kitzbüheler Streif bereits im ersten Abfahrtstraining ruppiger präsentiert. Vor allem ab der Hausbergkante, wo auf den Renn-Samstag hin noch Arbeiten vorgenommen werden müssen. Mit dem Franzosen Adrien Theaux vor Hannes Reichelt und dem Norweger Aksel Lund Svindal lagen die Favoriten vorne. Max Franz stürzte und verletzte sich - seine Saison ist damit vorbei.

Jakob Bürgler zum Innsbrucker Diözesanadministrator gewählt

18.01.2016 Jakob Bürgler ist am Montag vom Konsultorenkollegium zum Innsbrucker Diözesanadministrator gewählt worden. Der 48-jährige, gebürtige Lienzer und bisherige Generalvikar wird die administrative Leitung der Diözese übernehmen, bis der Papst einen Nachfolger für den nach Linz gewechselten Bischof Manfred Scheuer ernannt hat.

14-Jähriger starb bei Lawinenabgang im Tiroler Hochzillertal

17.01.2016 Bei einem Lawinenabgang am Sonntagnachmittag ist Kaltenbach im Zillertal ein 14-jähriger Tourengeher durch eine Lawine getötet worden. Der Jugendliche war mit einer Gruppe im Skigebiet Hochzillertal in Kaltenbach (Bezirk Schwaz) abseits der Pisten unterwegs, bestätigte die Pressestelle der Bergbahnen Hochzillertal gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht von ORF Tirol.

Grünes Licht für Hausberg - Streif als Originalstrecke

17.01.2016 Abfahrts-Klassiker und Super-G auf der Streif können bei der 76. Auflage der Hahnenkamm-Rennen kommende Woche in Kitzbühel über die komplette Originalstrecke gehen. Am Sonntag gab Rennleiter Axel Naglich grünes Licht auch für den Hausberg und damit den spektakulären Schlussteil der berühmtesten Abfahrt der Welt.

Mann in Tirol von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

13.01.2016 Ein 30-Jähriger ist am Mittwoch in Kufstein von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann die Gleise überqueren und offenbar den gegenüberliegenden Bahnsteig erreichen.

Spendenprozess gegen Fiona Grasser vertagt

13.01.2016 Der Zivilprozess im Streit um Spendengelder nach dem ersten Wiener Tierball im Jahr 2012 gegen Fiona Pacifico Griffini-Grasser ist Mittwochnachmittag am Landesgericht Innsbruck auf den 2. März vertagt worden. Der Veranstalter des Wiener Tierballs hatte seine ehemalige Schirmherrin auf Rechnungsoffenlegung geklagt.

Schusswechsel zwischen Polizei und mutmaßlichem Einbrecher

13.01.2016 Zu einem Schusswechsel zwischen einem mutmaßlichen Einbrecher und der Polizei ist es Mittwochfrüh in Kirchdorf in Tirol gekommen. Der Tatverdächtige wurde dabei von zwei Kugeln aus der Dienstwaffe eines Beamten in den Rumpf getroffen. Die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich, sagte der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes, Christoph Hundertpfund, der APA.

Manfred Scheuer wird vom Innsbrucker zum Linzer Bischof

13.01.2016 Mit einem Festgottesdienst im Mariendom, der im Zeichen der Ökumene steht, wird Manfred Scheuer am Sonntag das Amt des Linzer Bischofs übernehmen. Der bisherige Innsbrucker Oberhirte folgt Ludwig Schwarz nach, der aus Altersgründen seinen Rücktritt eingereicht hatte. Wie es in der Diözese Innsbruck weitergeht, ist offen.

Verurteilter Innsbrucker Gemeinderat: OLG bestätigte Haftstrafe

12.01.2016 Innsbruck. Das Oberlandesgericht Innsbruck (OLG) hat am Dienstag das unter anderem wegen Suchtgifthandels erfolgte Urteil gegen den Innsbrucker "Inn Piraten"-Gemeinderat Alexander Ofer über viereinhalb Jahre unbedingter Haft bestätigt. Auch die Verurteilung des Ersatz-Gemeinderates Heinrich Stemeseder zu 18 Monaten, sechs davon unbedingt, wurde belassen.

Kitzbühel peilt "Streif a la minute" an

11.01.2016 In Kitzbühel ist man nach den aktuellsten Wetterdaten optimistisch, kommende Woche eine Abfahrt über die Originalstrecke bieten zu können. Ab Mitte dieser Woche sollen die Temperaturen so stark fallen, dass ab spätestens Donnerstagnacht beschneit und damit auch die Hausbergkante rennfertig gemacht werden kann. "Ich bin optimistisch", sagte Neo-Rennleiter Axel Naglich am Montag gegenüber der APA.

Unfall auf Drautalstraße in Osttirol forderte zwei Tote

10.01.2016 Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Sonntag auf der Drautalstraße (B100) in Anras in Osttirol zwei Frauen getötet worden. Laut Polizei kam ein rumänischer Pkw-Lenker (35) auf der salznassen Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und rammte den Wagen, indem sich eine 44-jährige Innsbruckerin, ihre 15-jährige Tochter und ihre 71-jährige Mutter befanden.

FPÖ-Entscheidung für Hofburg-Kandidaten noch "völlig offen"

9.01.2016 Für den Dritten Nationalratspräsidenten Norbert Hofer ist die Entscheidung der FPÖ in Sachen Bundespräsidentenwahl noch "völlig offen". Rechnungshofpräsident Josef Moser, Ursula Stenzel aber auch "andere Personen" seien im Gespräch. Die Unterstützung der unabhängigen Kandidatin Irmgard Griss sei "immer noch möglich", sagte Hofer der APA am Samstag am Rande des Tiroler FPÖ-Parteitages in Kufstein.

Schlierenzauer nimmt Auszeit - Saison vorzeitig beendet

7.01.2016 Die weitere Skisprung-Saison wird ohne Gregor Schlierenzauer in Szene gehen. Der Tiroler teilte am Donnerstag, an seinem 26. Geburtstag, mit, dass er auf die weitere Teilnahme an Weltcup-Bewerben und die kommende Skiflug-Heim-WM auf dem Kulm bei Bad Mitterndorf verzichte. "Nach dem Bergisel-Springen hat die Enttäuschung jegliche Leidenschaft gekillt", schrieb Schlierenzauer auf seiner Website.

Drohne stürzte im Tiroler Zillertal wenige Meter neben Ehepaar ab

7.01.2016 Eine ähnliche Szene wie beim Drohnen-Vorfall um Marcel Hirscher hat sich offenbar diese Woche in Tirol abgespielt: In Schwendau im Zillertal stürzte am Montagabend eine mehrere Kilogramm schwere Drohne wenige Meter neben einem Ehepaar ab, das gerade spazieren ging, berichtete die "Kronen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Wie es zu dem Absturz kam und wem das Gerät gehörte, war vorerst nicht bekannt.

Haider-Maurer strich auch Auckland-Start

7.01.2016 Die langwierige Verletzung an der rechten Ferse kostet Andreas Haider-Maurer möglicherweise auch den Start bei den Australian Open in Melbourne (18. bis 31. Jänner). Nach der Absage für Chennai hat der Niederösterreicher mittlerweile auch den Trip nach Neuseeland gestrichen und wird also auch kommende Woche in Auckland fehlen.

Tiroler Winterfestspiele Erl mit knapp 97 Prozent Auslastung

6.01.2016 Mit einer Auslastung von knapp 97 Prozent im Hauptprogramm (Opern und Konzerte) ist die vierte Auflage der Tiroler Winterfestspiele Erl zu Ende gegangen. Fast 8.000 Besucher kamen in das Festspielhaus in der kleinen Unterländer Gemeinde, teilten die Festspiele am Mittwoch mit. Die Nettoeinnahmen betrugen rund eine halbe Million Euro.

Michael Hayböck gewann Qualifikation für Bergisel-Springen

2.01.2016 Was eine Heimschanze und Fan-Unterstützung bewirken können, das hat Michael Hayböck in der Qualifikation in Innsbruck angedeutet. Der Tournee-Dritte gewann am Samstag auf dem Bergisel die Qualifikation für den dritten Bewerb und warf seinen Rivalen den Fehdehandschuh hin. Spitzenreiter Peter Prevc ließ diesen Durchgang aus, sein Verfolger Severin Freund war Sechster.

ÖSV-Springer wollen Fans bei Heimbewerben begeistern

2.01.2016 Der erste Saisonsieg der ÖSV-Skispringer ist überfällig, in den zwei Heimbewerben der Vierschanzentournee in Innsbruck am Sonntag (14.00 Uhr) und drei Tage später in Bischofshofen (17.00 Uhr/jeweils live ORF eins) soll es für Michael Hayböck und Stefan Kraft endlich klappen. Das aktuelle Top-Duo des ÖSV will die heimischen Fans begeistern.

ÖSV-Springer wollen Fans bei Heimbewerben begeistern

2.01.2016 Der erste Saisonsieg der ÖSV-Skispringer ist überfällig, in den zwei Heimbewerben der Vierschanzentournee in Innsbruck am Sonntag (14.00 Uhr) und drei Tage später in Bischofshofen (17.00 Uhr/jeweils live ORF eins) soll es für Michael Hayböck und Stefan Kraft endlich klappen. Das aktuelle Top-Duo des ÖSV will die heimischen Fans begeistern.

Bulgarische Alko-Lenkerin stürzte über Böschung in Tirol

31.12.2015 Eine 24-jährige Bulgarin ist am Silvestertag mit ihrem Pkw auf der Thierseer Landesstraße im Gemeindegebiet von Vorderthiersee (Bezirk Kufstein) ins Schleudern geraten und über eine Böschung abgestürzt. Das Auto überschlug sich laut Polizei mehrmals, ehe es an einem Baum hängen blieb. Die Lenkerin und ihre 21-jährige Beifahrerin mussten aus dem Fahrzeug befreit werden.

28-Jähriger bei Skiunfall in Tirol tödlich verunglückt

22.12.2015 Ein 28-jähriger Deutscher ist am Dienstagvormittag bei einem Skiunfall im Bereich der Silvretta Arena in Ischgl in Tirol (Bezirk Landeck) tödlich verletzt worden. Der Mann war laut Angaben eines Augenzeugen über eine Geländekante gesprungen. Er schlug mit dem Kopf auf, überschlug sich mehrmals und kam auf dem Bauch zu liegen, teilte die Polizei mit.

Schweizer gab sich in Wiener Hotels als Arzt aus und beglich Rechnungen nicht

2.12.2015 Ein Schweizer gab sich als renommierter Mediziner in Wiener, Tiroler und Steirer Hotels aus und beglich seine Rechnungen nicht. Der Mann wurde nach längeren Ermittlungen ausgeforscht und festgenommen. Er zeigte sich bei seiner Verhaftung sofort geständig.

Duo verübte 17 Einbrüche in Kindergärten und Wohnhäuser: 105.000 Euro Schaden

25.11.2015 Ermittler des Landeskriminalamtes NÖ haben einem Duo (35 und 46) 17 Einbrüche in Kindergärten und Wohnhäuser in Niederösterreich, Wien und Tirol nachgewiesen. Der jüngere Beschuldigte sitzt nach Angaben vom Mittwoch in Deutschland ein. Gegen den anderen Mann besteht ein Haftbefehl.

Tiroler Band White Miles kehrt von Paris nach Österreich zurück

16.11.2015 Die österreichische Band White Miles, die am Freitag unmittelbar vor dem Terroranschlag auf die Pariser Konzerthalle Bataclan dort einen Auftritt absolviert hat, ist auf dem Heimweg. "Wir können immer noch nicht fassen, was in Paris passiert ist," so die Musiker. Bei den Fans bedanken sie sich für die Unterstützung und Sorge.

49-Jähriger in Tirol bewusstlos aus brennendem Haus gerettet

10.11.2015 Ein 49-Jähriger ist am Dienstagvormittag in Oberlienz in Osttirol bewusstlos aus einem brennenden Haus gerettet worden. Das Feuer dürfte aus bisher unbekannter Ursache wahrscheinlich im ersten Stock des Einfamilienhauses ausgebrochen sein, teilte die Polizei der APA mit. Dort wurde der allein stehende Mann im Bereich des Schlafzimmers von Feuerwehrleuten aufgefunden.

EU-Förderpreis für Soziologin Stoeckl von der Uni Innsbruck

10.11.2015 Die Soziologin Kristina Stoeckl von der Universität Innsbruck erhält einen hochdotierten Förderpreis des Europäischen Forschungsrats ERC. Mit dem mit bis zu 1,4 Mio. Euro dotierten "Starting Grant" will sie am Beispiel der Russisch-Orthodoxen Kirche den Umgang mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen untersuchen und eine post-säkulare Konflikttheorie entwickeln, teilte die Uni Innsbruck mit.

Vonn verzichtet auf Antreten im Sölden-Riesentorlauf

23.10.2015 US-Ski-Aushängeschild Lindsey Vonn wird beim Damen-Riesentorlauf am Samstag in Sölden (9.30/12.45 Uhr, live ORF eins) nicht am Start stehen. Das gab die 31-Jährige am Freitagnachmittag via Facebook bekannt. Der eisige Hang auf dem Rettenbachgletscher und der Umstand, dass sie sich erst vor zehn Wochen den Knöchel gebrochen hat, hätten sie zu dieser Entscheidung veranlasst, teilte Vonn mit.

Fenningers Zustand laut Arzt besser als erwartet

23.10.2015 Christian Hoser war als behandelnder Arzt von Anna Fenninger zwei Tage nach der Knieoperation in der Privatklinik Hochrum zufrieden mit der Entwicklung seiner Patientin. "Ihr Zustand ist besser als man erwarten durfte", erklärte der Mediziner in einem am Freitag auf der ÖSV-Website veröffentlichten Interview.

Schwere Knieverletzung beendete Fenningers Saison vorzeitig

21.10.2015 Hiobsbotschaft für Österreichs Skistar Anna Fenninger: Drei Tage vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden am Samstag zog sich die 26-jährige Salzburgerin am Mittwoch beim dortigen Riesentorlauf-Training eine schwere Knieverletzung zu, die sie die gesamte Saison zum Zuschauen zwingen wird. Es ist die erste schwere Verletzung in der Karriere der zweifachen Gesamt-Weltcupsiegerin.

Ehepaar Raich seit Dienstag erstmals im Elternglück

21.10.2015 Benjamin und Marlies Raich (ehemals Schild), zwei der erfolgreichsten ÖSV-Alpinski-Rennläufer aller Zeiten, sind seit Dienstag erstmals Eltern. "Wir sind überglücklich, nun zu dritt zu sein. Unser Josef hat am 20.10.2015 mit 3.430 g das Licht der Welt erblickt", teilte Raich am Mittwoch auf Facebook mit. Zeitgleich ergänzte seine Frau auf ihrer Facebook-Seite: "Das größte Glück der Welt."

Puelacher: "Marcel fährt ein bisschen für sich alleine"

21.10.2015 Angesichts namhafter Abgänge und einem offenkundigen Leistungsgefälle in den technischen Disziplinen blickt ÖSV-Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher gespannt auf die neue Ski-Weltcup-Saison. Die fehlende Dichte vor allem im Slalom sei ein altbekanntes Problem, das es in den Griff zu kriegen gelte. Umso aussichtsreicher stellt sich die Situation dafür in den Speed-Disziplinen dar.

ÖSV-Damenchef baut nach Serienrücktritten auf junge Welle

21.10.2015 61 Weltcupsiege, 185 Podestplätze, 23 Einzelmedaillen. So viele Erfolge sind Österreichs alpinem Damenskiteam alleine durch die innerhalb von nur zehn Monaten erfolgten Rücktritte von Marlies Schild, Nicole Hosp, Andrea Fischbacher und Kathrin Zettel "verloren gegangen". Doch Damen-Chef Jürgen Kriechbaum ist vor der Zukunft trotzdem nicht bang. Er arbeitet schon länger an der Verjüngung des Teams.

Ex-Miss Austria Ena Kadic nach Sturz verstorben

20.10.2015 Ex-Miss Austria Ena Kadic ist am Montag gegen 22.30 Uhr in der Innsbrucker Klinik verstorben. Sie ist ihren schweren Verletzungen erlegen, gab die Polizei bekannt.

Ex-Miss Austria Ena Kadic bei 30-Meter-Absturz in Tirol schwer verletzt

20.10.2015 Ena Kadic, ehemalige Miss Austria, ist bei einem Absturz am Bergisel in ihrer Tiroler Heimat lebensgefährlich verletzt worden. Die 26-Jährige wurde bereits am Freitag nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen aufgefunden.

Gemeindearbeiter entdeckte Leiche in Schlammloch in Tirol

16.10.2015 Ein Gemeindearbeiter hat am Freitag in Niederndorf im Tiroler Bezirk Kufstein in einem Schlammloch eine Leiche gefunden. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte der Arbeiter die leblose Person in dem rund zwei Meter tiefen, mit Schlamm gefüllten Wassergraben und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Sprengelarzt konnte aber nur mehr den Tod des Mannes feststellen.